Thema: Wetterregel
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #26  
Alt 04.10.2013, 09:02
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.273
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Ausrufezeichen AW: Wetterregel

In einem St. Michaels-Kalender von 1927 gesammelte Wetterregeln:
(Missionshaus St. Gabriel, Post Mödling bei Wien)

Bitte beachten: die Angaben gelten natürlich nur für diese Gegend!


Juni oder Brachmonat / 30 Tage

Juniregen ist Gottessegen;
Sonnenschein daneben
kann Städter und Bauer leben.

Viel Hopfen, viel Roggen.

Wie's Wetter zu Medardi fällt,
es bis zum Mondesschluß anhält.

O heil. Veit regne nicht,
daß es uns nicht an Gerst' gebricht.

Hat vor St. Veit der Wein abgeblüht,
so bringt er ein schön Weinjahr mit.

Vor Johannitag
keine Gerste man loben mag.

Wenn der Kuckuck lange nach Johanni noch schreit,
so kommt unfruchtbare und teure Zeit.

Tritt um Johannis Regen ein,
so wird der Nußwachs nicht gedeihn.

Regen am Siebenschläfertag,
regnet's noch sieben Wochen danach.

St. Paulus hell und klar,
bringt ein gutes Jahr.
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten