Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17  
Alt 07.07.2008, 16:56
Huber Huber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: Wien
Beiträge: 168
Standard AW: Der Thaurerkrieg in Hall - und ähnliche Beinahe-Katastrophen

Gut, ich bin ja nun nicht gerade der Insektenspezialist, aber ...

mir selbst ist es einmal in der Steiermark auf ca. 1300 m Höhe und dazu noch Ende August im Rahmen einer Wanderung passiert, dass ein riesiger Schwarm
leuchtender Käfer sich gemütlich in einen Baum (vermutlich) zur Nachtruhe zurückzog. Sah tatsächlich aus, als würde der Baum an manchen Stellen in entflammen. Zeit ca. 21 h 45 - 22 h 15.
Die Wetterbedingungen am vorangegangenen Tag waren: morgens bis früher Nachmittag Temperaturen etwas über dreißig, danach heftiges Gewitter von der Art, wo die umliegenden Gipfel blitzumrankt sind (gut, da waren wir noch im 2000er-Bereich), 3/4-Stunde heftigster Regen, dadurch kurzfristig Abkühlung und danach in einen lauen Sommerabend endend.

Langer Rede, kurzer Sinn:
ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass die Thaurer irgendein Naturereignis missinterpretiert haben und Kriegsängste hatten. Aber vermutlich hatten sie dann auch ein schlechtes Gewissen.

lg
Erich
Mit Zitat antworten