Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 29.06.2009, 19:01
Dachstein Dachstein ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2008
Ort: Innsbruck
Beiträge: 72
Standard AW: Longarone 1963 - das Tschernobyl der Wasserkraft

Und einmal geht es noch.





^^ Die verlassenen Häuser vom alten Erto. Die Häuser blieben zwar verschont, die ENEL deportierte aber die Überlebenden aus "Sicherheitsgründen" ( s.o.). Einige Häuser sind wieder bewohnt, viele stehen zum Verkauf.



^^ Höher gelegen: die neuen Häuser von Erto. Reiner Betonbau der 1960er Jahre.



^^ Am Bergsturz. Hier findet sich Geröll Zentimetern bis von Metern Größe. Beim gehen muss man aufpassen, dass man nicht abrutscht. Oben zu sehen ist die Gleitfläche.



^^ Blick hinüber zur anderen Abrisskante. Man beachte die Höhe im Vergleich zu den Bäumen.



^^ Die Bogensperre von der Seite der Gleitfläche aus gesehen. Hier befand sich einmal die Warte.



^^ Einzelne Fundamente sind noch zu erkennen, Wege sind zugewachsen. Hier geht kaum ein Mensch mehr, das Gelände ist aber videoüberwacht!



^^ Die Seeseite. ich stehe mitten in der Gleitmasse.

Sollten spezielle Bilder gewünscht sein, einfach fragen, ich schau, ob ich was passendes habe.

MFG Dachstein
Mit Zitat antworten