Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 24.09.2009, 21:58
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.562
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Hallo Baru,

- super, Du hast gewonnen!
Deine Antwort ist perfekt - ärgert mich natürlich bei diesem Tempo schon ein wenig, da ich natürlich auch Leute auf's Glatteis führen wollte

Bei Bergbau in Schwaz denken viele Leute an Silber-Bergbau, was natürlich aus moderner Sicht ein Unfug ist. Es gab in den Bergen bei Schwaz vermutlich seit der Bronzezeit Kupferbergbau und kurzfristig etwa zwischen den Jahren 1470 und etwa 1550 einen Silberbergbau, der vor allem durch einen "Hype" wie viel später in Alaska oder Kalifornien in Europa kurzfristig Furore machte. Am Schwazer Silber-Hype verdienten vor allem jene Händler, die mit den hoffnungsvollen Bergarbeitern Geschäfte gemacht haben. Von 1470 bis 1550 wurden etwa 800 Tonnen Silber gewonnen, bis der Weltmarktpreis den mühevollen Abbau völlig unrentabel machte.

Vereinzelte kleine und eher verkommene Silber-Bergwerke gab es in Schwaz noch bis ins späte 19. Jahrhundert, aber nur in kleinstem Umfang.
Zum historischen Bergbau in Schwaz gibt es alle Dokumentationen im Kapitel "Bergbau" auf SAGEN.at.

In grossem Stil wurde der Dolomit-Abbau (also Kalkstein) in Schwaz im 20. Jahrhundert betrieben, bis in den Jahren 1993 die erste Pinge (Einbruchstrichter) am Zinnsberg auftrat, im Jahr 1999 wurde durch den Felssturz am Eiblschrofen (Berg im Bildhintergrund) die Lage für die Anrainer dramatisch und damit der Bergbau eingestellt.

Die Eisenbahnwagons links im Bild werden "Hunte" genannt, im vorliegenden Fall von Schwaz leider eine historische Lüge, da es sich nicht um historische Wagons vom Bergbau bis 1999 handelt, die hatte man damals gewinnbringend an Bergwerke in Tschechien verkauft... Hier handelt es sich um später für Musealzwecke zugekaufte Einrichtungen aus Kärnten... (mündliche Aussage eines Anrainers beim Fotografieren).

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten