Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 20.09.2012, 09:12
scottyB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Tor zur Hölle - Usbekistan

Zitat:
Zitat von Rabenweib Beitrag anzeigen
Der Titel "Usbekistan- das Tor zur Hölle" hat aufgrund der momentanen Situation dort gerade eine neue Bedeutung bekommen:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2...ine-Usbekistan

Eine Frau erzählte daß ein totes Kind an einer Ampfel aufgehängt wurde, ein Mann erzählt, sein Bruder sei in den Kopf geschossen worden, es gäbe Vergewaltigungen, etwa 2000 Tote seien zu beklagen, geschätzte 80.000 Flüchtlinge...
Usbekistan macht die Grenzen dicht und will niemanden mehr rein lassen.
Die Kirgisen, Usbeken, Tadschiken, Kasachen... Eine ziemlich verzwickte Situation. Bei der Aufteilung hat der große Führer Stalin damals die Grenzen so gesetzt, dass die Territorien ineinander geschnitten waren. Damit hat man zur Sowjetzeiten die Kontrolle über diese Gebiete gehabt, denn jeder hat auf seinen Nachbar aufgepasst und bei Gelegenheit verpfiffen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Unruhen...rgisistan_2010 Das ist auch nicht zum ersten Mal passiert. In den späten 80ern gab es dort schon Unruhen, als das Reich kollabierte.

Eigentlich wäre das eine gute Idee für ein Fantasy-Buch
Mit Zitat antworten