Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 29.10.2006, 20:19
Zoe2006 Zoe2006 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2006
Beiträge: 1
Lächeln AW: "abschreckungsmärchen" von großeltern!!

Also, das mit den Schnullerfeen ist doch echt Unsinn. Was ich gemacht habe, war ganz einfach und "zukunftsweisend":
Ich habe mit meinem Sohn ein "Schnullibäumchen" gepflanzt. Wir waren bei der Zahnärztin, die ihm sagte, daß er keine Schnuller mehr nehmen soll wegen der Zähne. Wir sind dann gleich in die Gärtnerei gefahren und haben eine Jostabeere gekauft (was er natürlich mit knapp 3 noch nicht wußte). Das Pflanzloch zu Hause haben wir gemeinsam gegraben und dann hat mein Sohn selbst alle Schnullis reingeworfen, wir haben uns gemeinsam bei ihnen bedankt, wir haben den Schnullibaum hineingesetzt, er hat alles zugeschüttet und den Strauch sehr fleißig gegossen.

Wenn er nach dem Schnulli Sehnsucht hatte (dauerte nur ein paar Tage), haben wir aus dem Fenster dem Schnullibaum zugewunken und ihm gewünscht, er möge viele Schnullibeeren wachsen lassen - dann war alles wieder gut.

Seitdem ißt mein Sohn von "seinem" Schnullibaum seit Jahren stets die Jostabeeren. Er ist jetzt 7 und ißt die Beeren immer noch gerne, obwohl er mittlerweile meinen kleinen Trick kennt. Mir scheint, er ißt die Beeren seither noch lieber.

So haben alle was davon und das Erinnern ist doch viel schöner!
Mit Zitat antworten