Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 11.01.2010, 23:51
siegi siegi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Klagenfurt
Beiträge: 1.079
Standard AW: Fotogalerie - Historische Ansichtskarten

Servus Wolfgang,

bezüglich deiner Meinung über das Urheberrecht, muss auch ich dir zu höchster Vorsicht mit Lichtbildwerken raten.
1) Das Urheberrecht kann weder verschenkt, verkauft oder vererbt werden.
2) Der(die) Erbe(n) erhalten nach dem Tod des Urhebers,
das alleinige Nutzungsrecht, welches verkauft oder verliehen werden kann,
( wie oft benützt, einmalig, öfter, für immer - reine Kostenfrage).
3) Viele Postkartenmaler und Fotografen haben groß teils im Auftrag eines Verlages oder einer Druckerei gearbeitet, sie bleiben wohl die Urheber, aber das Nutzungsrecht (Veröffentlichungsrecht u.d. gl.) liegt meist bei den Verlagen. Gerade diese mahnen bei Kenntnis einer Verletzung ihrer Rechte rigoros ab. Eine Quellenangabe, bei Fotos zB., ist leider nur etwas strafmildernd, ebenso eine nicht kommerzielle Nutzung (Homepage für die Omi).
Ein paar Beispiele: Homepage, erstellt von einem Rentner, für die Nachbarin. Abmahnung € 300.-, für ein fremdes, aus dem Internet geladenes Foto.


Unerlaubte Veröffentlichung, Verstoß gegen das Urheberrecht, unerlaubte Veränderung eines Lichtbildwerkes eines Fotos auf der Website eines Verlages, zu einem Artikel, das © am Bild wurde weggeschnitten. Abmahnung war dem Verlag zu hoch (€1500.-). Klage, Anzeige bei der Staatsanwaltschaft, Streitwert €6000.-, Kosten des Verfahrens, Strafzahlung, Anwaltskosten und Entschädigung.

Sollte ein Bild nachträglich im Labor oder einem Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet, oder eine besondere Aufnahmetechnik benutzt worden sein, gilt es als Lichtbildwerk und wird höher bewertet.


Auch unterliegt die Abbildung mancher Motive, einer Genehmigung.
zB. der Eiffelturm. den kann man aus allen Perspektiven fotografieren und das Bild veröffentlichen, außer in der Nacht, wenn er beleuchtet ist. Die Firma, die
die Beleuchtung gestaltet hat, hat sich die Veröffentlichungsrechte gesichert.
Wird auch immer wieder eingemahnt.
__________________
mfG siegi
Mit Zitat antworten