Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 17.07.2013, 17:54
Nicobär Nicobär ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2006
Beiträge: 450
Standard AW: Vorboten des Todes

Zitat:
Zitat von TeresaMaria Beitrag anzeigen
Welche Sagen/Legenden/Märchen gibt es bei uns, die mit den Vorboten des Todes zu tun haben? Weiß jemand mehr darüber?
Ich habe einfach mal weiter bei Strackerjahn nachgelesen - und habe dann das hier im Themenbereich "Vorspuk" (ab S.132 f.) gefunden:
Zitat:
Ein Jüngling aus Zwischenahn ging in die Fremde. Als er eine Zeit lang draußen gewesen war, empfand er eine große Sehnsucht nach seiner Heimat, machte sich auf und reiste ab. Unterwegs kehrte er bei einem Freunde zum Mittagsessen[156] ein. Da er nun seinen Platz nahe am Fenster hatte, sah er hinaus und erblickte eine weiße Gestalt, die ihm winkte. Sogleich kam ihm ein Schaudern an; er nahm Abschied und eilte weiter. Als er zu Hause angelangt, wurde er gleich mit der Nachricht empfangen, daß seine Mutter sehr krank sei. Er trat in das Zimmer, und nachdem er seine Mutter gesehen, starb dieselbe sogleich.

Ein Mann ging zu Hooksiel an dem Hause eines Schiffers vorbei, der zur See abwesend war, aber seine Frau zurückgelassen hatte. Vor ihm her ging ein Mann in Schiffertracht, trat an das Haus, guckte über die Gardinen und ging dann wieder fort. Jetzt konnte der erstere im Mondenschein deutlich erkennen, daß es der abwesende Schiffer, der Eigentümer des Hauses, war. Kurze Zeit darauf kam Nachricht, daß der Schiffer in eben dieser Nacht verunglückt sei.

Ein Schulknabe, welcher zu Oldenburg hinter dem Kirchofe wohnte, mußte einst in die Stadt zum Doctor, da seine Mutter plötzlich krank geworden war.Wie er am Kirchhofe vorbei kam, sah er auf dem Grabe seines schon früher verstorbenen Vaters, das nahe an der Mauer war die Gestalt seiner Mutter im Totenanuge, Voll Angst lief der Knabe noch Hause zurück und fand seine Mutter - tot.
Mit Zitat antworten