Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 03.09.2013, 22:30
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.756
Standard AW: VHS- Videokassette digitalisieren

Ich würde bei VHS-Kassetten keinesfalls zur Digitalisierung via solcher einfacher analogen Lösungen raten!

Schon rein aus technischen Gründen multipliziert sich durch die mehrfach kaskadierten "Analogisierungen" die Qualität ins Unerträgliche...

Zur Digitalisierung gibt es eigene Rekorder, die ein VHS-Gerät, eine Festplatte und einen DVD-Brenner eingebaut haben.

Ich habe hier so ein Gerät neben mir stehen (Panasonic DMR-EH80V), solche Geräte gibt es ab ca 200 Euro. Äußerst nervig ist bei solchen Geräten dieser Generation wie diesem zitierten Panasonic-Teil, dass da beim Digitalisieren auf die eingebaute Festplatte ein Kopierschutz integriert war. Ich musste daher den Kopierschutz knacken um zu den digitalisierten Daten zu kommen oder wenn es eilig war, direkt auf DVD brennen.

Mir wurde später gesagt, dass neuere Geräte keinen Kopierschutz mehr hatten, allerdings habe ich mich damit dann kaum mehr beschäftigt.


In dem Zusammenhang auch noch ein ganz böser Seitenhieb meinerseits auf die Firma SONY, die ja auch den Konsumenten im Digitalzeitalter mit eigenen Kopierschutzsystemen immer besonders genervt hat und bis heute nur nervt.

Wer (wie ich) einige Privataufnahmen (von Erzählungen von Familienangehörigen und anderen Interviews) auf Sony-MiniDisc als digitalisiert gesichert gefühlt hat, erlebt seit März 2013 eine sehr böse Überraschung!

Sony-MiniDiscs können nämlich seit März 2013 nicht mehr umkopiert werden und trotz USB-Stecker bleibt die digitale Mini-Disc dank Sony-Kopierschutz am PC oder anderen Geräten unerreichbar! SONY...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten