Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 16.11.2013, 06:40
Benutzerbild von TeresaMaria
TeresaMaria TeresaMaria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2012
Beiträge: 15.086
Standard AW: Die Myrafälle - ein Beispiel für Umweltschutz im 19. Jahrhundert

Möglicherweise wäre ein weiteres Beispiel der Waldbachstrub-Wasserfall in Hallstatt, der bereits im 19. Jahrhundert ein beliebtes Ausflugsziel war. Aber ich müsste erst genauer nachlesen, ob es wirklich konkrete Umweltschutzaktivitäten diesbezüglich gegeben hat.

Zum Beispiel in den Schriften Peter Roseggers ist der Natur- und Umweltschutz-Gedanke zu finden. Betont wird vor allem dabei das Verhältnis Natur-Mensch.

Zitat Roseggers aus seinem "Heimgarten" zum Aufgehen des Menschen in der Natur: "Ich bin ein großes, unsterbliches Wesen, die Felsgebirge sind meine Knochen, das Weltmeer ist mein Blut, die Stürme sind mein Atem."

In Peter Roseggers Heimgarten lassen sich übrigens auch frühe volkskundliche Erfassungsversuche des ländlichen Raumes finden."Eine freundliche, reinliche Wohnung, ein bequemes Kleid, eine schmackhafte Nahrung, Maschinen zur Arbeit, Bücher, Kunstgegenstände für Geist und Gemüt, kurz alles, was das Leben verschönert, ohne den Beruf zu schädigen, möchte ich eingeführt wissen im Landhause, im Bauernhof."
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Waldbachstrub.jpg  
Mit Zitat antworten