Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 20.11.2005, 19:48
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.197
Standard Der Schalenstein, Siegfried Weger

Siegfried Weger, Der Schalenstein - Roman
Ibera-Verlag, ISBN 3-85052-118-4, ca 28 €
Gebundene Ausgabe, 368 Seiten



In den Bergen Tirols, auf hochgelegen Almen, auf Kuppen und in Schluchten stößt man immer wieder auf Steine mit kleinen runden Vertiefungen - Schalensteine sind vorzeitliche Kultsteine, deren Funktion bis heute nicht geklärt werden konnte.

Der Volkskundestudent Martin und der Grafiker Giovanni mieten eine einsame Almhütte. Sie wollen das Geheimnis lüften. Was sie nicht wissen: Das Hochtal ist letztes Rückzugsgebiet der alten Wesen, die wir nur mehr aus den Sagen und Fieberträumen kennen. Die Männer geraten in den Sog dieser Kräfte. Was als Idylle beginnt, wird zum Albtraum.

Martin löst den Bann, der diese Mächte in Schach gehalten hat. Die dunklen Mächte kehren nach Tirol zurück - die Horden der Wilden Jagd, Almputze, Wasserfrauen, Salige Fräulein. Anna und Linda, die Freundinnen der jungen Männer, holen Hilfe.

Mit dem Kanu unternehmen sie eine abenteuerliche Flußfahrt in den Norden Kanadas, um den Inuitschamanen Jugaruk für ihre Mission zu gewinnen.
In der versunkenen Tempelstadt El Mirador inmitten des guatemaltekischen Urwalds treffen sie den Mayapriester Don Curio, den Ältesten des Weisenrates der Indianer.

Den Dritten im Bunde, den Franziskanermönch Pater David, Spezialist in Sachen Grenzwissenschaft, finden sie in seiner Eremitenhöhle in den unzugänglichen Felswänden des Karwendels. Es ist tiefer Winter, als sich die spirituellen Männer zusammen mit den Mädchen in das verwunschene Hochtal vorwagen. Erfüllt sich die indianische Prophezeiung von den Regenbogenkriegern, nach der Menschen verschiedener Religionen und Kulturen die Welt retten können, wenn sie ein gemeinsames Licht in sich tragen?


Wolfgang (SAGEN.at)

Geändert von SAGEN.at (27.11.2005 um 23:53 Uhr)