Thema: Wassereibe =?
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 09.01.2016, 20:19
Stanbul Stanbul ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2016
Beiträge: 3
Standard AW: Wassereibe =?

Nun ich muss da weiter ausholen!

Danke erstmals für die Antwort. Wie gesagt handelt es sich um ein Kinderskelett aus der Völkerwanderungszeit. Es dürften sich bei uns hier in Niederösterreich um die Rugier gehandelt haben (ca 540 n. Chr.).

Das Skelett ist deswegen so interessant weil es einen künstlich deformierten Schädel aufweist was zu dieser Zeit auf Menschen von gehobenem Stand durchgeführt wurde.

Dazwischen wurde das Skelett schon in halb Europa zu Ausstellungen herumkutschiert - als Sensation. 1969 haben es die hiesigen Museumsleiter verschenkt in Unwissenheit des Fundes.

Das kleine 6 jährige Mädchen wurde auf einem kleinem Berg gefunden - eher ein großer Hügel der von allen Seiten gut einsehbar ist - der sogenannte Burgstall (Stall von Stelle).

Der Archäologe hat durch die hereinbrechenden Kriegsgelüste 1939 keine weiteren Angaben zur Fundstelle gemacht - nur soviel "neben der großen Wassereibe".

Wir schreiben ein Heimatbuch - deswegen - Danke nochmals . . .
Mit Zitat antworten