Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 09.03.2009, 22:12
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.757
Standard Umgang mit Dingen - die Reparatur als Aspekt der Technikgeschichte

ein wie ich denke äußerst spannendes Thema der Technikgeschichte wird von Historikern und Ethnologen derzeit bearbeitet - die Reparatur.

Eigentlich beschäftigt sich die Technikgeschichte primär nur für Neuproduktionen, die Reparatur jedoch zur Alltagserfahrung, die unauflöslich mit der Technik verbunden ist.

Mögliche Aspekte der Reparatur sind:

- Reparieren und Konstruieren (Reparaturfreundlichkeit)
- Geschichte des Ersatzteils
- Innovation durch Reparieren
- Reparieren in Kriegswirtschaften
- Reparieren und Organisieren in der SBZ/DDR
- Reparieren in Wegwerfgesellschaften
- Reparieren als Erwerbsmöglichkeit sozialer oder gesellschaftlicher Randgruppen
- Autoreparatur (Berufsbilder, Werkstätten, Pannendienste)
- Basteln, Renovieren und Reparieren als Freizeittätigkeit ("DIY - do it yourself")
- Sozialisation: Handarbeiten und Werken
- ökologische Dimension der Verlängerung der Nutzungsdauer
- Konzeptionen und Philosophien des Restaurierens im musealen Bereich

(Text nach Georg Stöger, Wirtschafts- und Sozialgeschichte; Universität Salzburg)

Wer hat Ideen, Erfahrungen und kann zum Thema Reparatur im Bereich der Technikgeschichte erzählen?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten