Einzelnen Beitrag anzeigen
  #87  
Alt 02.09.2014, 11:33
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Auch Handwerksbetriebe und "Kommunikationszentren" wie es diese Kaufhäuser neben den Gasthäusern auch waren, gehören also zu den "Dingen" des Verschwindens.
Derzeit geht hier eine allgemeine Klage über das Verschwinden der Dorfgasthäuser um. Das ist auch unübersehbar: Viele Dorfgasthäusern sehen so aus, daß man schwer entscheiden kann, ob sie noch in Betrieb oder schon geschlossen sind. Da jeder dörfliche Haushalt motorisiert ist, besteht kaum noch ein Anreiz, ins Gasthaus nebenan zu gehen. Manchen Wirtschaften gelingt es, sich als irgendwie "in" zu etablieren durch eine besondere Küche oder wodurch auch immer; ihr Publikum kommt dann aber eher aus der nächstgelegenen Stadt.

Ein wirklich furchtbares Übel aber ist, daß die Dörfer nicht einmal mehr ein Lebensmittelgeschäft für den täglichen Bedarf haben. Natürlich fährt alles mit dem Auto in den nächstgrößeren Ort zum Supermarkt mit dem Super-Parkplatz. Aber alte Leute, die nicht (mehr) autofahren und sich nicht immer von Angehörigen oder Nachbarn mitnehmen lassen wollen, haben es sehr schwer. Es gibt inzwischen eine Gegenbewegung: Es entstehen neue "Dorfläden". Wie sie organisiert sind, weiß ich nicht, denn rentabel arbeiten können sie zweifellos nicht. Eine Website dorfladen-netzwerk.de gibt es, aber leider funktioniert sie nicht.
Mit Zitat antworten