Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 04.02.2007, 20:32
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.775
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Der ehemalige russische Kriegsgefangene Iwan Korolew sucht heute, 60 Jahre später immer noch verzweifelt seine Tiroler Tochter.

Wer kennt eine Dame, geboren 1946 mit dem Vornamen "Gala" ("Galina")? Hinweise werden gesucht!


Iwan Korolew, Dezember 2006; © Iwan Korolew

Im Winter 1943 reißt eine Lawine die Baracken des Arbeitslagers im Valsertal in die Tiefe. Viele Zwangsarbeiter sterben, der Ukrainer Iwan Korol überlebt. Er wird in ein Lazarett gebracht und lernt dort die damals 20-jährige Krankenschwester Rose (Rosemaria, Roswitha ?) kennen und lieben. Nach Kriegsende muß Iwan Korol in seine Heimat zurückkehren. 1946 kommt deren gemeinsame Tochter Gala (Galina) auf die Welt.

Seit Dezember 2006 versuchen die Tiroler Behörden den Verbleib der beiden Frauen ausfindig zu machen. Bekannt ist nur, dass Gala russisch gelernt hat und in Botschaften in Moskau und Frankreich tätig war.

Was sich im ehemaligen Molybdänbergwerk und im Kriegsgefangenenlager wirklich abgespielt hat, ist bis heute nicht bekannt.

Quelle: Gabi Starck, Ehemaliger Kriegsgefangener sucht Frau und Tochter in Tirol, Tiroler Tageszeitung, 13. Dezember 2006.

Anmerkung W.M.: Das Lawinenunglück bei der Stollensiedlung auf der Alpeinerscharte ereignete sich am 11. November 1944. Dabei wurden 16 Personen getötet und 23 Personen schwer verletzt (wovon 3 Personen später ihren Verletzungen erliegen), 3 Personen vermisst. (nach J. Breit, 2007).

Wolfgang (SAGEN.at)

Geändert von SAGEN.at (25.11.2007 um 00:03 Uhr)
Mit Zitat antworten