Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 22.04.2007, 18:05
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.459
Standard AW: Flugzeug von Jakob Degen Wien 1816

Der Flug Jakob Degens fand einem Augenzeugenbericht zufolge "in Gegenwart und auf Kosten Sr. Majestät des Kaisers" statt.

"Der Flügelschlag begann, der Künstler stieg empor, und eine sanfte Harmonie von Blasinstrumenten begleitete seinen Flug .... Die gutgewählten Farben der Flügelstreifen, das übereinstimmende Ganze, .... erhoben den Versuch zu einem der angenehmsten Schauspiele"


Gedenktafel für den "Flugpionier und Erfinder" Jakob Degen

Auf dem Haus Wien 3., Ungargasse 27 ist eine Gedenktafel für Jakob Degen angebracht. Diese Adresse (damalige Haus- und Konskriptionsnummer ist noch in der Hauseinfahrt angebracht) ist sein Wohn- und Sterbehaus.


Konskriptionsnummer im Haus Ungargasse 27

Degen erfand noch andere Dinge, wie z. B. das Guillochiergerät. Das ist eine Maschine, die aus der Überlagerung verschiedener Sinusschwingungen Muster zeichnet und auf Druckplatten graviert.


Guillochen auf einer Fünfzigschilling Banknote

Dadurch wurden Banknoten für die damalige Zeit fälschungssicher. Man konnte die Schwingungen aus der Kurve (also das Muster) nicht reproduzieren. Das brachte Degen eine Lebensstellung bei der Notenbank ein.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten