Einzelnen Beitrag anzeigen
  #61  
Alt 08.02.2009, 12:17
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard AW: Die Wolke - Katastrophe von Tschernobyl

Auch Schweden, einst Vorreiter beim Atomausstieg, setzt wieder vermehrt auf nukleare Technologie (http://www.focus.de/politik/ausland/...id_367926.html). In einer repräsentativen Umfrage sprachen sich immerhin 82 % der Befragten dafür aus.

Zu ice_creams Aussage
Zitat:
Ich meine,wofür braucht man diese Scheißdinger überhaupt?
lautet die Antwort: für die Sicherung jenes Lebensstandards, den wir heute als selbstverständlich empfinden. Global sind die meisten Leute gegen die Atomenergie, aber wenn es dann um die Veränderung eigener Gewohnheiten geht, wird es schon schwieriger. Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine hat gezeigt, wie anfällig wir bei Lieferengpässen sind.
Einsparung und umweltfreundliche Technologien sind in der Tat die Schlüsselwörter, nur müssen wir dazu auch in der Breite der Bevölkerung bereit sein, unsere Gewohnheiten zu verändern. Solange sich ein solches Denken noch nicht durchgesetzt hat, steht auch bei uns die Frage der Weiternutzung nuklearer Technologien. Keiner will neben einem AKW wohnen, aber die Annehmlichkeiten des dort erzeugten Stroms nutzt die übergroße Mehrheit gern.
SIEMENS ist übrigens der weltweit führende Anbieter nichtnuklearer Komponenten von Kernkraftwerken (http://www.badische-zeitung.de/nachr...aeft-umsteigen).
Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten