Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 16.02.2019, 12:26
ischowieder ischowieder ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2015
Beiträge: 42
Standard AW: Maria auf der Gallwies, Innsbruck - Mentelberg

In Wilten West aufgewachsen war der Mentlberger Wald direkt vor der Haustür und wurde von mir seit Kindesbeinen, d.h. seit Ende der 40er Jahre, besucht, zuerst in Begleitung meiner Eltern und dann im Alleingang. Dabei war und ist der Besuch der Kapelle geradezu obligatorisch. Jetzt wohne ich in Natters, gehe aber oft über Mentlberg zu Fuß in die Stadt und mache an diesem stillen Ort kurze Rast.

Soviel zum Hintergrund wieso ich mich überhaupt traue da etwas zu schreiben und einen Lagebericht abzugeben.

Ein Wallfahrtsbetrieb nach Mentlberg ist mir dabei niemals aufgefallen. Auch meine Eltern erwähnten so etwas nie, als typisch "50er-Jahre religiös" wären sie (und gezwungenermaßen auch ich) da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mindestens einmal dabei gewesen.

Eine zusätzliche religiöse Anziehung erfuhr die Kapelle durch Verehrung der der Hl. Sieben Schläfer, die in Form einer krippenartigen Figurengruppe unterhalb der Treppe zur Empore dargestellt sind.

Heute scheint die Kapelle, obwohl Teil der Pfarre Sieglanger (Maria am Gestade), Zeremonienort der konservativen Petrusgesellschaft zu sein mit einer sonntäglichen Messe im alten Lateinstil. Entsprechende Schriften liegen auf.

Außerdem liegt die Kapelle an einer Variante des Jakobsweges, dessen Pilger allenthalben einmal vorbeikommen können. Im oberhalb liegenden Waldhäusl finden sie auch Unterkunft. Mentlberg ist somit zumindest noch eine Etappenwallfahrt einer Wallfahrtsetappe
.

Geändert von ischowieder (16.02.2019 um 15:21 Uhr)
Mit Zitat antworten