Einzelnen Beitrag anzeigen
  #22  
Alt 24.05.2006, 19:48
Benutzerbild von Oksana
Oksana Oksana ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2005
Ort: Archangelsk, Russland
Beiträge: 1.419
Lächeln AW: Trinkrituale/Trinkbräuche

Zitat:
"Nastrovje" oder [tschäistja] in Rußland
Oh, Berit, kannst du Russisch?

Bin ich hoffentlich erlaubt, eine kleine Korrektur zu machen?

„Nasdorowje“ heißt etwas anderes – beim Verlassen des Tisches z.B. oder wenn man sich vom Gastgeber verabschiedet und sich bei ihm für das gute Essen bedankt, sagt man „Spasibo“ (Danke), als übliche Antwort hört man nämlich „Nasdorowje“. Das soll bedeuten – „bitte sehr, es (das Essen) soll euch Gesundheit bringen“.

Beim Anstoßen sagt man „Nasche sdorowje!“ (auf unsere Gesundheit) oder „Wasche sdorowje!“ (auf Ihre Gesundheit), bei uns gibt es aber wirklich viele Varianten, ich würde da keine allgemein gültige nennen, denn ich weiß einfach nicht...

Am Anfang wird gewöhnlich noch „Auf das Treffen“ getrunken.

Und man darf bei uns keinesfalls das Glas auf den Tisch stellen, nachdem man damit schon angestoßen hat. Man muss gleich trinken, oder dann wieder anstoßen.

Und man darf auch nichts im Glas bleiben lassen. Man sagt – diese gebliebenen Weintropfen im Glas sind die Tränen, also muss dieser Mensch bald weinen, ihm wird etwas Trauriges passieren. Das ist ein reiner Aberglaube, aber man hält sich an diese Regel.

Und - sehr wichtig! - beim Anstoßen soll die Frau mit einem Mann zuletzt anstoßen, das soll ihr dann Geld bringen Glaube zwar nicht daran, aber...

Kann vielleicht mir bitte noch jemand in ein paar Wörtern erklären, was ein "Sturm-Trinken" bedeutet???


Liebe Grüße,
Oksana
Mit Zitat antworten