Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 10.06.2007, 14:59
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.673
Reden Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter

Möchte hier einmal an zwei bedeutende Persönlichkeiten erinnern:

Friedrich Spee von Langenfeld (geb.1591 in Kaiserswerth , verst.1635 in
Trier) Jesuit, Barocklyriker, Verfasser von "Cautio criminalis", eine Schrift
gegen die Hexenprozesse, starb an der Pest. Es gibt in Düsseldorf-Kaiserswerth
eine Spee Gesellschaft, das Archiv ist jeden Mittwoch von 16-18 Uhr geöffnet.

Anton Praetorius, Protestantischer Pfarrer, erregte 1602 mit seinem Werk:
Gründlicher Bericht von Zauberey und Zauberern - großes Aufsehen. Vehement
setzte er sich gegen die Folter ein, man könnte ihn als "Vorläufer" von
Amnesty International bezeichnen. Dieser Kämpfer gegen den Hexenwahn
seiner Zeit ist heute ziemlich vergessen . Bei Interesse: ISBN 3-00-009225-0
Hegeler, Hartmut: Anton Praetorius.

Diese Tipps brachte ich vom Ev. Kirchentag in Köln mit!

Viele Grüße von Ulrike!
Mit Zitat antworten