Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 03.01.2008, 23:27
Benutzerbild von Käuzchen
Käuzchen Käuzchen ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2007
Ort: Thüringen/Deutschland
Beiträge: 40
Standard AW: Der Treue Eckart

Zitat:
Zitat von Berit (SAGEN.at)
also da ist ein Widerspruch drin, denn wenn es für dich einfach ist diese dämonische Gestalt zu identifizieren, dann kannst du es nicht annehmen, sondern dann weißt du es und hast zig Fachartikel und andere Dokus dazu gelesen!

Leander Petzoldt stellt im übrigen fest, dass man zur Gestalt der Frau Holle eine Anhäufung von verschiedenartigsten Motiven konstatieren kann, die zum Teil widersprüchlich sind und es schwer machen ihr Wesen und Aussehen eindeutig zu bestimmen.
Ich halte Fra Holla für ein Relikt aus germanischer Zeit. Ich denke, Golther ("Handbuch der Germanischen Mythologie") sieht das ähnlich.
Ganz eindeutig Hel als ihr Urbild zu benennen, ist aber nicht möglich. Deshalb habe ich es als Annahme formuliert (die sich allerdings mit der Lesart von Holger Kalweit in "Das Totenbuch der Germanen" deckt). Und natürlich ist die Basis der Name. Holla - Hel - Holle.
Aber für die Sagenfigur kommt auch Freya in Frage, die ja als Anführerin der Walkühren auch eine Kriegs- und Todesgöttin war.

Zugegeben: Ich habe mich mit dem Thema schon intensiv auseinandergesetzt, und um so dunkler werden die Schatten, die sich um den Treuen Eckart ziehen und ihn zu einer rätselhaften Figur machen.

(Die Sage "Der Treue Eckart" ist hier auch unter den deutschen Sagen aus Thüringen zu finden.)

Danke für deinen Kommentar,
Käuzchen!
Mit Zitat antworten