Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 10.02.2021, 22:54
Arenas Arenas ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2020
Ort: Frankreich
Beiträge: 169
Standard AW: David Brewster's Stereoscop

Der französische Originaltext.

Bonjour
A ma connaissance, Brewster n'a pas commercialisé d'appareil sous une marque à son nom.Brewster ayant inventé ce type de stéréoscope, n'a pas trouvé en Angleterre d'opticien acceptant de le fabriquer.Il est venu à Paris chez Louis Jules Duboscq qui l'a fabriqué et l'a présenté à Victoria en 51 au Crystal Palace .On appelle parfois ce type de stéréoscope "Brewster-Dubosq". Brewster était l'inventeur, Duboscq le fabricant.
Peut-être McKeon ne recense t'il que les appareils ayant un nom de marque(brevetée)?
Je suis à votre disposition pour d'autres renseignements
Patrick Demaret
Président du SCF



Site du Stéréo-Club Français


Die Übersetzung:
Eine Übersicht von meinen Briefwechsel:

Guten Morgen.
Soweit ich weiß, hat "Brewster" kein Gerät unter einer Marke mit seinen Namen vermarktet. Nachdem Brewster diese Art von Stereoskop erfunden hatte, fand er in England keinen Optiker, der bereit war, es herzustellen. Er kam nach Paris zu Louis Jules Duboscq, der ihn herstellte und ihn "Victoria" 1951 im Crystal Palace vorstellte. Manchmal wird diese Art von Stereoskop "Brewster-Dubosq" genannt. Brewster war der Erfinder, Duboscq der Hersteller.
Vielleicht zählt "McKeon" nur Geräte mit einem (patentierten) Markennamen auf?
Ich stehe Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.
P.D.
Vorsitzender des SCF

Nota Bene:
McKeon ist ein amerikanischer Verleger für Weltweite homologisierte Fotoapparate und Zubehöre der Vergangenheit.

@r
__________________
Table

Geändert von Arenas (11.02.2021 um 01:20 Uhr)
Mit Zitat antworten