Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 25.03.2013, 19:47
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.673
Standard AW: Trauerkleidung, Trauerzeiten

Diesen Spruch kenne ich!-
Meine Schwiegermutter trug 1 Jahr Trauer um ihre Mutter. Da diese aber
auswärts wohnte, fragten mich andauernd Leute: ist der Schwiegervater
gestorben oder seine Mutter? Denn diese wohnte mit im Haus. Auf meine
Antwort dann die Frage: muß man das Heute noch? Die Frau kannte ja hier niemand. Ist das nicht übertrieben - ich finde, jeder wie er mag. Meine
Mutter ging als Krankenschwester nach dem Tod meines Vaters ziemlich
bald wieder arbeiten. Sie trug die weiße Schwesternkleidung und wer es
nicht wußte, merkte ihr nichts an. Auch im Geschäft scheint es Kunden zu "stören", wenn man länger Trauer trägt. Der Tod wird "ausgeblendet" und
nicht wie früher ins tägliche Leben gewissermaßen einbezogen. Übrigens
"Halbtrauer" kenne ich nicht, wie es hier geschildert wird. -Ulrike
Mit Zitat antworten