Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 16.11.2012, 09:47
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Arme-Leute-Essen

Also in der Nachkriegszeit ging es den Menschen im Norden Deutschlands in den Städten wahrscheinlich schlechter, als jenen die auf dem Land gelebt haben. Die Familie meiner Mutter wurde in Hamburg zwei mal ausgebombt, sie sagt wenn sie als Kinder nicht in den Wald gegangen wären um Bucheckern für sich zu suchen, dann wären sie wohl verhungert...

Brotsuppe gehört übrigens zu meinen "Leibspeisen" (aber das kann vielleicht auch nur jemand sagen, der in der Wohlstandsgeneration aufgewachsen ist?).

Für die "Vinschger Brotsuppe" nimmt man eine gute, klare Rindfleischsuppe und gibt kleingehacktes Vinschgerlbrot hinein. Das Brot sollte möglichst Gewürze wie Kümmel und Fenchelsamen enthalten und aus Sauerteig bestehen, es wurde eigens getrocknet und wird dann in der Brotgrammel in kleine Stücke zerteilt. Wer mag gibt Maggi oder Suppenwürze aus der Flasche hinzu

Berit
Mit Zitat antworten