Einzelnen Beitrag anzeigen
  #111  
Alt 05.09.2014, 12:14
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Erinnert sich jemand an rote Gummischwämme in grüner Dose zum Anfeuchten z.B. für Briefmarken?

Außerdem grüne Gummifinger mit Noppen zum Blättern?
Das kenne ich beides noch. Die Gummischwämme wurden sogar noch ziemlich lange benutzt – so lange eben, bis die Briefmarken selbstklebend wurden. Wenn man viel Post zu verschicken hatte, konnte man einfach nicht jede Marke abschlecken.

Der grüne Gummifinger ist mir, glaube ich, nur einmal begegnet. Den trug der schon erwähnte alte Beamte mit den Ärmelschonern im Ulmer Rathaus – Anfang der 60er Jahre schon ein arg altmodisches Original. Den Gummifinger zog er sich an, ehe er sich an die Führung des Tagebuchs begab. (Briefe an Oberbürgermeister, Bürgermeister, Beigeordnete etc. wurden im Hauptamt geöffnet und ins Tagebuch eingetragen: Adressat, Absender, Betreff, Eingangsdatum ...) Das Buch war sowas wie seine Bibel. Eines Tages gestattete er auch mir, Einträge ins Tagebuch zu machen – aber nur, weil ich technische Normschrift gelernt hatte und die ordentlich genug war für das heilige Buch. Ich war völlig fassungslos ob dieser Ehre.

Natürlich wurde dort auch dieses Gerät rege benutzt – kennt das noch jemand?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Matrizendrucker.jpg  
Mit Zitat antworten