Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  
Alt 09.09.2008, 14:25
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.020
Standard AW: Untergegangene Berufe

Der Beruf des "Wassertrompeters" war schon immer untergegangen, da es diesen, entgegen verbreiteter Ansicht gar nicht gab.

Der Dichter Fritz von Herzmanovsky-Orlando, 1954 in Wien gestorben, vermeinte allerdings in einem Eisenbahnabteil der böhmischen Westbahn zwei solchen Wassertrompetern begegnet zu sein. Als der Zug mit einem Ruck anfuhr, sprang dem einen der etwas zu kleine chapeau melon vom Kopf und Herzmanovsky auf die Zeitung. In der nun folgenden Diskussion zwischen dem Hutlosen und dem Dichter entstand eine Diskussion um den Beruf des Wassertrompeters. "A Wassertrompeter is man doch von Geburt! Schon als Seigling! Ja schon im Mutterleibe!"

Schließlich stellte sich heraus, die beiden seien keine Wassertrompeter von Berufs wegen, sondern Einwohner der Ortschaft Wassertrompeten, Gerichtsbezirk Bischofteinitz, Gemeinde mit eigenem Statut in Westböhmen.
(Quelle: Rudi Palla, 1994, S. 355)

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten