Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12  
Alt 25.02.2016, 11:06
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Samstags Kino auf dem Dorf

Das HB-Männchen war süß, aber das kam auch im Fernsehen und war vor allem deswegen so beliebt, weil man immer auf seine neueste Panne wartete (es muß unzählige gegeben haben ).

Ach ja, es gab in den 50er Jahren noch was: Das AKI. Inzwischen sind die Kinos in den Großstadtbahnhöfen entweder verschwunden oder Pornokinos. In ihrer Frühzeit waren sie Wochenschau-Kinos (daher der Name: Aktualitäten-KIno). Für Reisende, die auf ihren Anschluß waren mußten, waren sie ganz praktisch: Man konnte jederzeit rein und raus oder auch ewig drin sitzen bleiben, denn das Programm begann immer wieder von neuem.

1954 (?) führte unsere Deutschlehrerin die Klasse ins AKI, damit wir uns die Weltreise der englischen Königin anschauten. In Farbe! Ihre Krönung hatte ich im Fernsehen gesehen, aber da war alles noch schwarzweiß, und die halbe Zeit war sowieso Bildstörung . Was an dieser Reise so allgemeinbildend war, daß die Schule sich dafür zuständig fühlte, weiß ich nicht. Die Queen immer wieder einem Flugzeug oder einem Schiff entsteigend, in hellen, ziemlich langweiligen Sommerkleidern und weißem Hütchen ... Es war jedenfalls das einzige Mal, daß ich in einem Bahnhofskino war.

Geändert von Babel (25.02.2016 um 13:49 Uhr)
Mit Zitat antworten