Einzelnen Beitrag anzeigen
  #93  
Alt 02.02.2016, 13:34
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Ich hab mein klappbares Uraltmodell in der Größe von 8 x 4 cm (größer darfs nicht sein, ich hasse Handtaschen) schon immer bei mir, aber auf dem Land ist es wohl etwas anderes. Ich möchte, falls mein Auto mal spinnt, nicht in aussichtsloser Daumen-hoch-Position an der Landstraße stehn, während mein Handy zu Hause herumliegt. Und in der Stadt trau ich auch dem Frieden nicht: als unbekannte Leiche auf der Anatomie zu landen ist mir ein sehr unsympathischer Gedanke.
Ich besitze ein Handy, aber das habe ich nur auf Reisen dabei, manchmal auch auf Wanderungen, wenn ich damit rechne, daß es so unwegsam wird oder ich mir den Fuß verknackse, daß ich vielleicht die zuständige Bergwacht (ja, die gibt's auch auf der Schwäbischen Alb!) alarmieren muß. Normalerweise liegt es ausgeschaltet im Auto zwecks Pannenhilfe. Eine unbekannte Leiche werde ich nie sein, denn ohne Ausweis gehe ich nicht mal bis zur Mülltonne.

Ich weiß nicht, was mir schwerer fiele: Immer dieses Ding mitschleppen oder Rosamunde Pilcher gucken.
Mit Zitat antworten