Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 12.04.2009, 22:59
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.863
Standard Andreas Hofer 2009 - das verpatzte Gedenkjahr?

Heute vor genau 200 Jahren - am 12. April 1809 - ereignete sich in Innsbruck, Tirol, der erste Aufstand bewaffneter Bauern unter ihrem Anführer Andreas Hofer gegen die bayrische und französische Besatzung.

"Auf, Tyroler, auf! - Sie ist da, die Stunde eurer Erlösung!", hieß es in einem Aufruf Hofers unmittelbar vor der ersten Schlacht (erste Schlacht am Bergisel, Innsbruck).

Den ganzen 12. April 1809 herrschte hier Krieg, übrigens auch exakt auf jenem Ort, wo des Autor's Haus heute steht.

Doch eines ist neu in diesem Gedenkjahr 2009: SAGEN.at bietet ausführliche Informationen, Dokumentationen, Fotos und Hintergrundwissen im Kapitel "Andreas Hofer 1767 - 1810" an.
Ich habe mich sehr bemüht, Belege von allen Kriegsparteien zu bringen, und unserem ethnologischen Ansatz entsprechend auch sehr authentische Informationen wie Tagebücher, Augenzeugenberichte und Erzählungen. Auch die Rolle von Frauen in diesem Kampf wird beachtet. Die Sammlung wächst natürlich noch und freut sich dazu übrigens auf weitere Beiträge und Fotos...


Dennoch ist der Tag heute in Vergessenheit geraten, keine Zeitungsnotiz, kein öffentlicher Hinweis, kein Gedenken an die Opfer - schlichtweg keine Information oder kein Gedenken, keine Diskussion um die Folgen dieses Ereignisses. Geschlossenes Museum Rundgemälde 1809. Man hat den Eindruck, dass das Ereignis kollektiv verdrängt und vergessen werden soll.

Das war in anderen "runden" Gedenkjahren etwas anderes: das 150jährige Gedenkjahr wurde in Innsbruck so ausführlich begangen, dass sich ein Autor (Prof. Hans Kramer) noch 20 Jahre(!) später ausführlich daran erinnert.

Zweifellos haben sich im Gedenk-Jahr 2009 ziemlich viele Fehler kummuliert, von Autoren mit völlig verpatzten Vergleichen zu anderen Freiheitskämpfern, über verpatzte Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu regionalen Streitereien um Museen, die keiner haben wollte.

Wie ist Eure Meinung zu Andreas Hofer, dem Freiheitskampf und dem Gedenkjahr?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten