Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 19.08.2010, 12:50
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard schnelle Küche

Weil da schon oft die Rede von fehlender Zeit zum Selberkochen war, hab ich heute mal auf die Uhr geschaut: 10 Minuten für sebstgemachte Vollkorn-Dinkel-Nockerln.
Jedes andere Mehl geht auch, davon in eine Schüssel, in ein Häferl 2/3 Milch, mit heißem Wasser auffüllen - das wärmt die Milch ohne Geschirr und Herd - den Wasserkocher anfüllen, einschalten, den Herd auch und das Reindl mit etwas Wasser (weil im Kocher zu wenig Platz hat) drauf, salzen, Deckel drauf. Inzwischen Milch in Mehl einrühren, 2 Eier dazu, Salz, wenn man will auch Curry - kommt drauf an, was man mit den Nockerl vorhat. Gut verrühren, 1 EL Olivenöl drunter. inzwischen kocht das Wasser. Den Nockerlhobel mit dem Wasser abspülen, den Teig hinein und los gehts. Den Herd abschalten, das soll ja ziehen und nicht kochen. Die ersten Nockerl schwimmen schon oben, sind also fertig, können aber warten. Wenn alle schwimmen (ohne Deckel), abseihen, abschrecken, fertig.
Günstig ist es, wenn man sich die Zeit nimmt, das Gerührte etwas stehen zu lassen. Also anrühren, kurz sagen.at besuchen und dann sich um das Wasser kümmern.
Man kann auch Kräuter (Basilikum...) fein hacken und drunter geben, dann sollten sie allerdings am nächsten Tag verbraucht sein. Ansonsten halten sie schon 3 Tage im Kühlschrank und eignen sich als Hauptspeise wie als Beilage. Nockerln eben!
Guten Appetit!!
Mit Zitat antworten