Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 29.01.2010, 22:46
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.314
Standard AW: Originale (Personen) des Ortes, der Region

Hallo Dresdner,

ein wunderbares Thema hast Du da aufgegriffen, ein herrliches volkskundliches Betätigungsfeld für jeden!

Ich selbst bin am Land aufgewachsen und lebe nun in der Stadt. Mir fällt in Bezug auf Originale auf, dass jene am Land viel zurückgezogener waren, als jene hier in der Stadt. Die "auffälligen" Originale in der Stadt sind im Stadtzentrum fast täglich anzutreffen.


In Wien habe ich in den 1980er Jahren oft Waluliso gesehen. Das war ein Mann mit weißer Toga, der sich nach Wald, Luft, Licht und Sonne nannte. Er hielt lange ausführliche Reden am Stephansplatz im 1. Wiener Bezirk, es ging meist um ökologische Themen. Genau verstanden habe ich nicht was er meinte, aber er wurde mindestens so oft fotografiert, wie der Stephansdom, das fand ich immer lustig.


Nur ein einziges Mal hatte ich in Wien Gelegenheit in unmittelbarer Nähe ein weiteres Original zu erleben. Ich glaube, das war im Jahr 1990. Am Graben bei der Pestsäule kam eine alte Frau mit Kopftuch und in sehr einfachem Gewand vor die Pestsäule und spielte ein paar Stücke auf Ihrem Saxophon. Dann hat sie einen Fetzen aus ihrer blauen Arbeits-Jacke gezogen, das Saxophon abgewischt und ist wieder gegangen.
Ich habe dieses Erlebnis persönlich als außerordentlich spektakulär in Erinnerung, sonst wurde sie wenig beachtet. Ich weiß bis heute leider nicht, wer diese Frau war?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten