Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 27.11.2011, 23:45
krisu krisu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 24
Standard AW: Impressionen aus dem BBT-Begleitstollen

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Die neue Strecke von Franzensfeste nach Verona ist wohl ebenso nur noch Utopie.

... Innsbruck auf 574 m,
... Franzensfeste auf 749 m
...und Brixen 550 m

Das Absurde ist ja, dass am südlichen Ende des Tunnels bei Franzensfeste eine Steilrampe nach Brixen folgt. Auf wenigen Kilometern werden hier 210 Hoehnmeter zurückgelegt, welche Güterzüge in Süd-Nordrichtung nur in Mehrfachtraktion bewältigen können. Doppeltraktion bei Langstreckenzüge für einen nur wenige Kilometer langen Abschnitt kommt recht teuer...

Man mag sich daher schon die Frage stellen, weshalb der BBT nicht die wenigen Kilometer von Franzensfeste (geschätzte 6km) nach Brixen verlängert wurde. Man hätte sich die unnötigen 200 Höhenmeter gespart, und somit eine "echte" Flachbahn wie bei der neuen Gotthardachse erschaffen.
(Südlich von Brixen gibt es zwar auch noch Gefälle zu überweinden, aber weitaus weniger steilers...)

Noch absurder wird dieser Schildbürgerstreich durch den geplanten Hangtunnel von Franzensfeste hinab auf die Höhe von Brixen: Um diese etwa 200Hoehenmeter "Flachbahntauglich" überwinden zu können, wird der Tunnel eine grosse "S" Schleife im Berg vollziehen...
Um 200 Hoehenmeter zu bewältigen, werden 16km Strecke mit 1,25%o Steigung benötigt...

Wie das nur so weit kommen konnte ....
Mit Zitat antworten