Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 30.05.2010, 11:10
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.092
Standard AW: Russische Kriegsgefangenschaft

Das wäre echt interessant, wenn Deine Großmutter etwas zur russischen Kriegsgefangenschaft Deines Großvaters erzählen möchte!

Etwa: Wie er in diese unglückliche Lage gekommen ist oder was er in Russland arbeiten musste? Soweit ich gelesen habe, waren die meisten in Lagern untergebracht, aber manche waren anscheindend als Erntehelfer auch bei Familien untergebracht. Die Rückkehr dürfte auch ein besonders erschreckendes Erlebnis gewesen sein, etwa wer wann ausgewählt wurde.

Sehr schlimm muss für die Betroffenen auch das Unverständnis bei uns und die Ablehnung ihrer Erzählungen bei der Heimkehr gewesen sein.

Für mich ist es heute unverständlich, dass die politische Gemeinschaft und das Rote Kreuz so machtlos waren. Ich denke, dass fast 3 Millionen Menschen doch eine beachtliche Anzahl waren. Das Rote Kreuz müsste doch gesehen haben, dass in den Lagern die Menschen am Verhungern waren.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten