Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 21.08.2012, 16:46
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Elfriede Jelinek zur Pussy-Riot-Katastrophe in Russland

@ Dresdner:

Zitat:
Fakt ist aber, dass die Nachahmer der Moskauer Aktion sowohl in Wien als auch in Köln der kirchlichen Stätten verwiesen wurden und mit entsprechenden Sanktionen zu rechnen haben.
Es steht völlig außer Frage, dass Pussy Riot eine strafrechtlich relevante Tat begangen haben.
Laut Wikipedia wäre das nach deutschem Recht - und vermutlich ähnlich in Österreich:
"In Deutschland auf ein entsprechendes Vergehen anwendbare Strafvorschriften sind §167 StGB (Störung der Religionsausübung) und §123 StGB (Hausfriedensbruch)."
Bemerkenswert ist auch die Feststellung auf derselben Seite: "Insgesamt steht die russische Bevölkerung dem Auftritt von Pussy Riot überwiegend negativ und ihrer Verurteilung eher positiv gegenüber." [...] "46 % der Befrageten nannten die drohende Strafe adäquat."

Politisch kann und will ich dazu nichts sagen!
Aber aus Sicht der europäischen Menschenrechte zu denen sich Russland als Mitglied des Europarats bekennt ist das harte Urteil schon demokratiefeindlich.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten