SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Alltag und Kultur aus aller Welt (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=36)
-   -   Goodbye, Facebook! (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=2831)

Shiva 02.11.2010 16:34

Goodbye, Facebook!
 
Jeder weiß, dass alles in Usbekistan unter strenge Zensur steht. Alle Medien, auch Internet werden von den Geheimdiensten kontrolliert. Und alle wissen schon, dass die unabhängigen usbekischen Journalisten, die es wenige ohnehin gibt, in tödlicher Bedrohung leben. Nun sind nicht nur Journalisten gezwungen, zu schweigen, sondern auch wir Bürger! 2009 wurde LiveJournal gesperrt, ununterbrochen werden die Nachrichten von ausländischen Nachrichtenagenturen gesperrt, wo es um Unsbekistan geht. Jetzt wurde Facebook gesperrt. Das ist unter aller Sau! Warum dürfen unsere Freunde im Ausland auf dem Laufenden in Usbekistan nicht sein? Warum dürfen sie nicht alles an der Quelle erfahren? Die offiziellen Medien, auch die ausländischen, verfälschen Ereignisse, sie verdrehen die Tatsachen! An den Facebook-Seiten von meinen Freunden und an meiner Seite wurden mehrere Berichte veröffentlicht. Diese betrafen die Repressivmaßnahmen der usbekischen Behörde gegen die Kirgisen, die im usbekischen Teil des Ferghanatals leben. Sie wissen doch bestimmt nicht, dass das Karimow-Regime nach den Ereignissen in Osch gegen die Kirgisen Verdacht hegt. Karimow hat geiegnete Maßnahmen hinsichtlich angeblich regimeuntreue Kirgisen getroffen, derer Ergebnis viele Opfer in Andijon und Kokand waren. Karimow scheint alle mit eigenem Maße zu messen. Er hat die Kämpfer aus der Islamischen Bewegung Usbekistan finanziell unterstützt, damit sie ihm geholfen haben, über Südkirgisistan Kontrolle zu errichten. Nun vermutet er wohl, Bischkek benehme sich ebenso wie er selbst. Also kurz gesagt, leiden alle durch Karimows Paranoia...

Rabenweib 02.11.2010 18:26

AW: Goodbye, Facebook!
 
Usbekistan ist nicht allein mit dieser Methode.
Und wer zu laut drüber spricht lebt auch gefährlich.
Videos aus Tschetschenien die ich privat erhielt wurden mir unter einem Vorwand entnommen und ich hab sie nie wieder zurück bekommen, den zuständigen Herren gab es plötzlich nicht mehr.
So ist das in dieser Welt: Die einen haben zu kuschen und die anderen haben die Macht.

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=WenIxMOmGDs&skipcontrinter=1"]YouTube - Junge Frau wird vor laufender Kamera erschossen!!! Iran[/ame]

SAGEN.at 02.11.2010 22:59

AW: Goodbye, Facebook!
 
Hallo Sonja,

das ist ein sehr schrecklicher Film, den Du da zitierst.
Leider habe ich die ersten paar Sekunden davon gesehen, bis ich das Browserfenster endlich schließen konnte. Es möge jeder Leser selbst entscheiden, ob er da draufklickt...

Zum Thema erlaube ich mir allerdings festzustellen, dass in der mitteleuropäischen Gesellschaft auch keine echte Meinungsfreiheit besteht. Und Facebook ist doch schon gar kein demokratisches oder gar freies Medium?

Wolfgang (SAGEN.at)

Rabenweib 29.11.2010 13:32

AW: Goodbye, Facebook!
 
facebook ist genauso wie das gesamte internet meiner meinung nach eine MÖGLICHKEIT.
wenn man hirn hat kann man möglichkeiten intelligent nutzen (um sich zu vernetzen, um nachrichten schnell zu verbreiten, um gemeinsam etwas zu erreichen, z.b. schnell menschen für eine demo zusammenzurufen, usw... )
hat man kein hirn, dann sind die möglichkeiten auch nur das, was sie sind: ungenutzte möglichkeiten. oder falsch genutzt können sie hirnzellen vielleicht auch abtöten, indem man nur mehr vor dem kasten hockt und spiele spielt, blödsinn macht, usw...
alles ist nur werkzeug, es kommt eben drauf an, was man draus macht.

herzgrüße, sonja

cerambyx 30.11.2010 14:22

AW: Goodbye, Facebook!
 
... es darf aber nicht vergessen werden, dass auch "gegner" hirn haben .... also sich mithineinvernetzen, falschmeldungen rasch verbreiten, kräfte bündeln, um sie gebündelt zu halten aber ohne echte aufgaben (!) verpuffen lassen; gemeinsam gegenstrategien aufzubauen, schnell die menschen zu einem falschen (oder verschiedene = uninteressante = ungefährliche kleingruppenbildende) demo-ort(e) zu lotsen ...
auch für "gegner" wären es ungenützte gelegenheiten .... usw.
und gegner sind oft viel viel schneller .... und wie soll ich jetzt in der anonymität wirklich unterscheiden???

nachdenkliche grüße
norbert

Rabenweib 30.11.2010 14:24

AW: Goodbye, Facebook!
 
genau das ist in allem das dilemma.
die selbe kraft die heilt, kann auch töten.
die kraft ist nur das werkzeug. was der mensch draus macht ist ihm überlassen.

darum hab ich mich bewusst für den herzweg entschieden.
immer wieder.

herzgrüße, sonja

Franzi80 18.01.2011 20:31

AW: Goodbye, Facebook!
 
Seitdem ich erfahren habe, was man alles mit den Facebook daten anfangan kann, lass ich gehörig die Finger von

bRokEnCHaRacTer 19.01.2011 11:54

AW: Goodbye, Facebook!
 
Ich benutze FB noch ganz gerne, allerdings sollte man schon aufpassen was für Informationen man preisgibt.

SAGEN.at 19.01.2011 13:42

AW: Goodbye, Facebook!
 
Ich denke, es ist möglich, aus einer vollständigen digitalen Matrix einer Gesellschaft die Personen eindeutig zu bestimmen... :tuifal:

Wolfgang (SAGEN.at)

cerambyx 20.01.2011 08:46

AW: Goodbye, Facebook!
 
Zitat:

Zitat von SAGEN.at (Beitrag 20008)
Ich denke, es ist möglich, aus einer vollständigen digitalen Matrix einer Gesellschaft die Personen eindeutig zu bestimmen... :tuifal:

Wolfgang (SAGEN.at)

:rcain: so ist es - leider!

Norbert


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:42 Uhr.

Array
©2000 - 2019 www.SAGEN.at