SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Suche... (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=3)
-   -   Gesucht: Sagen der March-Thaya-Auen (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4351)

elroy690 01.02.2014 11:02

Gesucht: Sagen der March-Thaya-Auen
 
Liebe Leute,

ich interessiere mich schön länger für Sagen und hab immer gerne welche gelesen. Nun könnte ich sie auch beruflich einsetzen, nämlich bei Naturführungen und Kanubegleitungen an und auf March und Thaya. Ich möchte da nicht bloß irgendwelche biologischen Fakten runterbeten, sondern den Leuten auch ein Gefühl geben für die Mystik der beiden Flüsse und ihrer Wälder. Was eignet sich da besser, als ein paar Sagen zu erzählen?

Könnt ihr mir hier aushelfen? Ich hab schon in der Sagensammlung hier etwas gestöbert, wurde aber nicht fündig.

Danke & Liebe Grüße,

Martin

SAGEN.at 02.02.2014 23:36

AW: Gesucht: Sagen der March-Thaya-Auen
 
Hallo Martin,

Deine Idee ist natürlich großartig, aber leider sind Augebiete ja kein historisch bewohntes Gebiet und daher gibt es bis auf die bedrohlichen Wassergeister (die Du ja auf SAGEN.at wenn Du in der Suchfunktion etwa "March eingibst, findest) natürlich kaum Volksüberlieferungen.

Es gibt jedoch einen Hoffnungsschimmer in der Literatur:

Hans Schukowitz, Mythen und Sagen des Marchfeldes, in: Zeitschrift für Österreichische Volkskunde, 1896, S. 67 - 76 und 267 - 278.

Denkst Du, dass mit Marchfeld auch das Gebiet der March-Thaya-Auen gemeint sein könnte?

Du solltest die Zeitschrift auf der Universitätsbibliothek in Wien oder noch einfacher in der Bibliothek des Österreichischen Museums für Volkskunde in der Laudongasse in Wien problemlos kopieren können.

NACHTRAG: ich sehe gerade, dass dieser Band auch von der Bibliothek des Österreichischen Museums für Volkskunde online vorliegt.

Wolfgang (SAGEN.at)

klarad 03.02.2014 10:18

AW: Gesucht: Sagen der March-Thaya-Auen
 
Zitat:

Zitat von SAGEN.at (Beitrag 41563)
Du solltest die Zeitschrift auf der Universitätsbibliothek in Wien oder noch einfacher in der Bibliothek des Österreichischen Museums für Volkskunde in der Laudongasse in Wien problemlos kopieren können.

NACHTRAG: ich sehe gerade, dass dieser Band auch von der Bibliothek des Österreichischen Museums für Volkskunde online vorliegt.

Wolfgang (SAGEN.at)

Der Hinweis zu der Zeitschrift ist äußerst wertvoll, auch für mich, nicht nur für Kanufahrer ;)

SAGEN.at 04.02.2014 16:13

AW: Gesucht: Sagen der March-Thaya-Auen
 
Die Online-Zugänglichkeit der Österreichischen Zeitschrift für Volkskunde ist wirklich ein wichtiger Schritt für die Wissenschaft und alle interessierten!

Wolfgang (SAGEN.at)

Ulrike Berkenhoff 05.02.2014 10:43

AW: Gesucht: Sagen der March-Thaya-Auen
 
"Die stolze Föhre im Marchfeld" beherbergte eine Fee. Die ganze Sage steht in den: Sagen aus Östereich, Ueberreuter 1954. Mehr habe ich leider nicht gefunden! -Ulrike

elroy690 20.08.2019 17:04

AW: Gesucht: Sagen der March-Thaya-Auen
 
Liebe Leute!

Ein (sehr) spätes Dankeschön für eure Ideen und Rückmeldungen. Ich hatte die Sache damals aus den Augen verloren, weil ich das dann etwas anders angehen musste.

Ein paar Gedanken zum oben gesagten: Das Marchfeld hat mit den Auen dort wenig zu tun. Die Gebiete grenzen nur aneinander. Und Siedlungen gibt's dort seit der Steinzeit, allerdings nicht viele.

Wie auch immer, danke nochmal!

Martin


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:00 Uhr.

Array
©2000 - 2019 www.SAGEN.at