SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   ERZÄHLEN (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=29)
-   -   Das lustige Leben einer Zigeunerin (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=1832)

Elfie 30.01.2013 01:10

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Zitat:

Zitat von Rabenweib (Beitrag 33361)
Nun kann ich sie nicht mehr real umarmen. Ich bin traurig....

Hab gleich an dich denken müssen, als ich es gelesen hab.

Rabenweib 30.01.2013 08:29

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Ich habe heute einen Blog-Artikel über sie geschrieben. Wer Zeit hat und lesen mag kann das hier tun:

http://www.raabenweib.de/2013/01/30/...elenschwester/

Liebe Grüße, Sonja

Ulrike Berkenhoff 30.01.2013 09:45

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Liebe Sonja, ich fühle mich sehr berührt von deinem Text. - Herzliche
Grüße von Ulrike

Rabenweib 31.01.2013 09:03

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Danke Ulrike.
Ich habe heute etwas spannendes entdeckt im Internet.

http://www.burgenland-roma.at/index....owara-bis-1921

Eine sehr gute Seite, wo man sich informieren kann zum Thema Lowara, Sinti und Roma. Hab grad darin herumgeschmökert und viel (mir) Neues erfahren.

Alles Liebe, Sonja

Ulrike Berkenhoff 15.02.2013 09:02

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Heute in unserer lokalen Tagespresse zwei große Artikel über das Problem:
Menschen (meint "Zigeuner" )aus Bulgarien und Rumänien strömen nach Deutschland, besonders auch in unsere nahe Großstadt Dortmund. Natürlich
birgt dies große soziale Probleme. Die betroffenen Kommunen klagen, dass man
sie finanziell alleine läßt. Diese Dinge müssen geregelt werden, es geht nicht
nur um den Gang zum jeweils örtlichen Sozialamt. In den sog. Ballungsräumen
eskaliert da schnell so einiges, auch in den Herkunftsländern muß man den betr.
Menschen ein Leben in Würde bieten, da ist ganz Europa gefragt, mitzuhelfen.
Liebe Sonja, ich bewundere deinen Einsatz und wünsche weiterhin viel Kraft und Erfolg : Ulrike

Rabenweib 15.02.2013 09:08

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Danke für die guten Wünsche. NATÜRLICH bringt es probleme, überall, wo menschen auf menschen treffen die anders denken, anders leben, anders glauben. wir können es als chance sehen uns zu erweitern oder uns über alles aufregen. ich machs meistens so: ich geh hin und stell mich vor und versuche die leute kennen zu lernen. dann weiß ich auch, welche bedürfnisse sie haben, welche probleme sie haben und kann versuchen, zu helfen. aber das müsste halt grundsätzlich überall so sein. solang die menschen immer nur gegeneinander arbeiten und nicht MITEINANDER, funktioniert das nicht...

Joa 15.02.2013 09:55

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Grundsätzlich finde ich, dass solche Themen wie auch die Flüchtlingsproblematik etc in einem Forum wie Sagen.at nichts verloren haben! Wenn das jemand auf seiner HP oder in seinem Blog schreibt, mag er das tun. Hier ist das mMn nicht angebracht! Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass diese Plattform für persönliche Aktivitäten, wie immer man darüber auch denken mag, verwendet wird. Mich wundert es etwas ein, dass die Betreiber (lt. Impressum ist es nur Wolfgang) das dulden. Die Plattform Sagen.at ist eine sehr interessante Einrichtung und das sollte sie auch bleiben und nicht für persönliche Aktivitäten missbraucht werden.

Ulrike Berkenhoff 15.02.2013 10:03

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Ach, ich glaube dies paßt sehr wohl in ein volkskundliches Forum! Über die Jahre
haben sich diese Themen hier ergeben, wie kann man Anstoß daran nehmen,
bitte tolerant sein. Wir haben allerdings auch schon einige Meinungsverschieden-
heiten hier ausgetragen, ich bin immer für ein gutes Miteinander. - Ulrike

Joa 15.02.2013 10:36

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Verschiedene Meinungen darüber wird's wohl immer geben. Solche Themen beinhalten aber auch viel politisches Potential zum diskutieren und das kann mMn nicht der Sinn dieses Forums sein.

Elfie 15.02.2013 12:47

AW: Das lustige Leben einer Zigeunerin
 
Ich glaube nicht, dass Helfen an sich schon politisch ist, wie man dazu steht schon eher.
Helfen ist doch etwas zutiefst Menschliches, dass sich auch das missbrauchen lässt, stimmt leider. Der Schaden dürfte sich aber in Grenzen halten.
Dieser Thread heißt "Erzählen" und in der Erläuterung heißt es:
"Wenn Du möchtest, erzähle mehr von Dir, erzähle aus Deinem Leben, deinen Interessen und mehr..."


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.

Array
©2000 - 2020 www.SAGEN.at