SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Quellen, Heilquellen und Brunnen (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Wasser, Bäder, Brunnen und Heilige Quellen Im Volksglauben (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=29)

SAGEN.at 30.04.2005 21:58

Wasser, Bäder, Brunnen und Heilige Quellen Im Volksglauben
 
Vermutlich ohnehin bekannt, aber zur Sicherheit ein Hinweis auf das SAGEN.at-Kapitel:

WASSER, BÄDER, BRUNNEN und HEILIGE QUELLEN im Volksglauben

Wir haben schon sehr viel Mühe in das Kapitel gesteckt, sind aber besonders hier auf Ihre Zusendungen, Hinweise und Fotozusendungen angewiesen.
Also: bitte mitmachen!


SAGEN.at (Wolfgang Morscher)

SAGEN.at 28.05.2005 14:29

Fotos Kärnten, Vorarlberg, Steiermark
 
Für das Kapitel
WASSER, BÄDER, BRUNNEN und HEILIGE QUELLEN im Volksglauben

würden wir insbesonders Fotos aus Vorarlberg, Steiermark und Kärnten suchen!

Wolfgang (SAGEN.at)

baru 28.05.2005 22:56

Ojo del agua
 
Hallo Wolfgang!

WASSER, BÄDER, BRUNNEN und HEILIGE QUELLEN im Volksglauben


Ich habe ein Foto eines kleinen Brunnens, eine Art Wasserfassung an einem Steilhang, allerdings aus Panama, die Leute dort nennen es "ojo del agua" - Auge des Wassers / aus Wasser. Bist du auch daran interessiert?
LG
baru

SAGEN.at 29.05.2005 00:05

Hallo Baru,

warum eigentlich nicht?
Würde mich freuen, wenn Du das Bild zusenden möchtest!

Hast Du übrigens die neuen Videos zu den Südtiroler Waalwegen gesehen?
War nicht so einfach, mit all' dem Gepäck, aber dürfte ausreichen, um einen Eindruck zu gewinnen?

Lg

Wolfgang (SAGEN.at)

baru 29.05.2005 17:37


warum eigentlich nicht?
Würde mich freuen, wenn Du das Bild zusenden möchtest!

Gerade abgeschickt!
Hast Du übrigens die neuen Videos zu den Südtiroler Waalwegen gesehen?
War nicht so einfach, mit all' dem Gepäck, aber dürfte ausreichen, um einen Eindruck zu gewinnen?

Ja, ist schon beeindruckend, was die Menschen früher geleistet haben, ohne all die techn. Hilfen von heute.
Mir sind die Waalwege aus verschiedenen TV-Dokumentationen bekannt, vielleicht raffe ich mich auf, auch selber einmal ein paar nachzugehen - wenn da nicht noch soooo viel anderes wär....!
LG
baru

SAGEN.at 29.05.2005 23:48

Hi Baru,

vielen Dank für Dein Foto, heute schaffe ich es nicht mehr; war jetzt über 12 Stunden auf den Beinen Wandern und das mit meinem Multimediarucksack ;-)

Videos gibt es von heute leider keine, es war einfach zu heiß - aber einiges an Fotos.

Wolfgang (SAGEN.at)

Lisa 28.09.2005 00:44

AW: Wasser, Bäder, Brunnen und Heilige Quellen Im Volksglauben
 
Servus zusammen,

wir sind ja in der Region, in der ich lebe, emsig dabei, Quellen aufzuspüren, viele fanden wir durch ein altes Sagenbüchlein.

Doch sind eben einige "alte" Quellen neu erschlossen worden, teils durch Trinkwassernutzung teils durch Wanderwege, an denen man dann den Müll einsammeln kann und... naja, ich bin nicht ganz schlüssig mit mir selbst... natürlich sollte jeder Zugang zu dem wunderbaren Nass haben und jeder davon wissen dürfen, andererseits werd ich aber unsagbar traurig, wenn dann alles rundum plattgetrampelt und zugemüllt ist... oder Energievampirismus stattfindet... früher - gab man wenn man nahm... und zwar keine leeren bierdosen oder sowas...

Ist ein schwieriges Thema, das ich für mich bis jetzt noch nicht lösen konnte...

Liebe Grüße von Lisa

Berit (SAGEN.at) 05.10.2005 19:58

AW: Wasser, Bäder, Brunnen und Heilige Quellen Im Volksglauben
 
Hallo Lisa!

Ich zweifle auch oft, ob es wirklich richtig ist so viele Menschen über Dinge und Plätze zu informieren und damit den Dingen ihre Ruhe und Unbekanntheit zu nehmen. Bei Fotos die Sammlerstücke zeigen bzw. Werke die in Liebhaberkreisen einen hohen Preis erzielen, habe ich meine größten Bedenken, denn wer weiß, vielleicht gebe ich den Dieben damit noch Hinweise?
Aber soll ich darum "schweigen" und Wissen verbergen?

Dein Ansatz "früher gab man wenn man nahm" ist mir aus der Lebenshaltung der Nordamerikanischen Indianer bekannt, ich könnte mir diese Haltung auch auf Island vorstellen... aber bei uns?

Am Brunnen von Maria Larch, einen stärker besuchten Heilbrunnen habe ich noch nicht gesehen (!), wurde dieses Schild angebracht


auf dem die Wasserholer ziemlich unverblümt zum Zahlen aufgefordert werden. Wie wir auf dem linken Titelbild der Tiroler Quellen und Brunnen sehen können, holen sich die Menschen wirklich flaschenweise das Wasser.

http://www.sagen.at/doku/quellen/quellen_tirol.html

Nur, warum auch nicht? Das Wasser rinnt sowieso, wenn es nicht getrunken wird, dann fließt es ins Siel.

Zurück zu Deinem Grundgedanken, ich glaube, wenn man mit Respekt die Gottesgaben nützt, dann ist man auf dem richtigen Weg.

Liebe Grüße

Berit

Lisa 05.10.2005 23:22

AW: Wasser, Bäder, Brunnen und Heilige Quellen Im Volksglauben
 
Ja, Berit... das ist ja das absolut wunderbare an Quellen... sie rinnen sowieso...

Das Dankeschön muss auch nicht in Form von Geld sein, denk ich... einfach sich bewusst sein, dass es nicht selbstverständlich ist, wundervolles Wasser zu trinken.

Seit einem Jahr begleiten mich die Quellen beim Wandern und Schreiben und je länger sie mich begleiten, desto empfindsamer werde ich.

Glücklicherweise liegen viele eh so hoch droben, dass viele zu faul sind, dort Wasser zu zapfen. Es geht ja auch nicht ums Zapfen... aber wenn dann eine wunderbare Quelle in der Nähe eines kinderwagen- und piefketauglichen Wanderwegs ausgewiesen wird und ich dann erst mal ne Stunde Müll aus dem Wasserbecken sammeln muss, frag ich mich halt. Es schmerzt mich einfach. Ich - mach keinem einen Vorwurf, viele wissen es einfach nicht zu schätzen und leben unter Umständen, die ich nicht mal aus Büchern kennen möcht... aber eben drum... bin ich vorsichtig.

Hab kürzlich die "Patenschaft" für eine Quelle übernommen, die sehr vergessen vor sich hinsprudelt... gleich bei mir in der Nähe, nix Offizielles, ich besuch sie halt, werd demnächst auch die Kapelle reinigen, die daneben steht und einfach ein Lied singen oder wie kürzlich ein paar Bucheckern und Blumen dort schön zusammenlegen. Alles nur ein Symbol, aber... ich glaub, es ist wichtig.

Wahrscheinlich ist es auf diesem Gebiet - wie überall - einfach wichtig, die Balance zu finden. Vielleicht nicht alle Orte preiszugeben (viele hier bei uns wollen eh hart umworben werden mit schwierigen Zugangsmöglichkeiten) und die anderen... ja, immer mal aufmerksam machen und notfalls - Müll einsammeln, seufz

Upps... Quellen sind grad MEIN Thema, deshalb so lang und breit...

Lisa, gleich den Schlafquell nutzt

Wassermann 16.04.2006 16:10

AW: Wasser, Bäder, Brunnen und Heilige Quellen Im Volksglauben
 
Hallo Sagen-Team,

ich 'sammle' seit einigen Jahren Heilige Brunnen und Quellen mit magisch-ritueller Bedeutung im Volksglauben. Sicher könnte ich in dieser Hinsicht einiges zu SAGEN.at beitragen.

Ich scheue mich allerdings ein wenig die teilweise doch sehr verwunschenen Plätze einer größeren Öffentlichkeit preiszugeben, da ich fürchte, dass dies den Orten vielleicht schaden könnte.

Andere Brunnen sind bereits jetzt schon von Wasser holenden Menschen so überlaufen, dass man ewig anstehen muss. Noch mehr Betrieb würde auch hier eher schaden als nutzen.

Wie ist Eure Meinung hierzu?

Klaus


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:08 Uhr.

Array
©2000 - 2019 www.SAGEN.at