SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Aberglaube (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=28)
-   -   Geschehnisse in der Familie (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4159)

Otto 02.09.2013 20:52

Geschehnisse in der Familie
 
Auch in meiner Familie gab es unheimliche Begebenheiten.

So erzählte meine Mutter mir, als ihr Opa im Sterben lag, rief er plötzlich zum Bettende hin "Nein, der da soll weggehen, ich geh noch nicht mit...!!"
Es stand niemand am Bettende...

----------------------


Meine Urgossmutter und Grossmutter saßen eines Abends in der Stube und strickten, der Urgrossvater war mit Verwandten im Wald beim Holzmachen.
Plötzlich blieb die Kuckucksuhr an der Wand stehen. Die Uroma begann bitterlich zu weinen.
Eine halbe Stunde drauf stürzte ein Bekannter bei der Tür rein und rief zu meiner Uroma: "Dein´ Mann hat grad ein Baum derschlag´n!!"
Es musste zu der Zeit geschehen sein, als die Uhr stehen blieb.

Athunis 19.09.2013 12:58

AW: Geschehnisse in der Familie
 
spannend. ich hab mit menschen zu tun die sterbebegleitung machen oder in altersheimen arbeiten und wirklich alle erzählen mir, das die menschen erzählen das vor dem tod jemand da ist und sie abgeholt werden...

LS68 19.09.2013 16:11

AW: Geschehnisse in der Familie
 
unheimlich, habe gerade voll die gänsehaut bekommen. werde auch mal bei uns nachforschen.

Otto 19.09.2013 20:23

AW: Geschehnisse in der Familie
 
Ein Onkel hatte einen schweren Herzinfarkt und wurde nach einem Herzstillstand wiederbelebt.
Als er "erwachte", soll er gesagt haben, dass er keine Engel gesehen habe und auch keinen Gott....und dass es die auch nicht gebe, er hätte sie ja nicht gesehen im Moment seines vorübergehenden Todes. Es sei nur finster gewesen.
Er trat dann aus der Kirche aus.
Viele Jahre später starb er wirklich, aber ohne Wiederkehr.
Ich weiss nicht, ob er voller Furcht starb oder nicht.

Elfie 19.09.2013 21:32

AW: Geschehnisse in der Familie
 
Ich hab eine Patientin erlebt, eine ältere Dame, aber nicht schwer krank, auch nicht bettlägrig. Eines Abends schaute sie immer aus dem offenen Fenster, bis eine Zimmerkollegin uns bat, der Frau zu sagen, sie soll zumachen, es ist kalt. Diese wurde sehr ungehalten und fing an, ihre Tasche zu packen, ihr Mann wartet unten und holt sie ab. Erst wunderten wir uns, dass er nicht heraufkommt und mit uns spricht, dann stellten wir fest, die Frau ist Witwe. Sie ließ sich nicht beruhigen und bekam Kreislaufprobleme. In der Nacht starb sie.

Otto 09.12.2013 19:54

AW: Geschehnisse in der Familie
 
Noch eine Erzählung des Schwiegervaters:
Es war in den 60er Jahren in Purkersdorf. Der Schwiegervater ist soeben aus Afrika zurückgekehrt, wo er mehrere Jahre mit der Familie lebte, da trifft er auf der Strasse im helllichten Sonnenschein den Herrn Kickinger.
Sie begrüssen sich und fragen sich, wie es dem Anderen so geht.
Tage später erfährt der Schwiegervater, dass der Herr Kickinger seit Wochen tot ist.....

Otto 09.12.2013 20:07

AW: Geschehnisse in der Familie
 
Und noch eine:
Als der Schwiegervater beim Bundesheer war, hörte er von einem Vorfall mit einem Panzer. Dort war die Turmsperre gebrochen und der Soldat, der bei der Luke herausgeschaut hat, bekam mit voller Wucht durch den plötzlich sich drehenden Turm das Panzerrohr an den Kopf.
Er soll sofort tot gewesen sein.
Wochen später sah ihn der SchwieVa in einem Zug. Er hatte den Kiefer mit diversen Schienen und Metallstreben geschient.
Er hat wirklich überlebt!

LS68 10.12.2013 00:16

AW: Geschehnisse in der Familie
 
Zitat:

Zitat von Otto (Beitrag 40508)
Noch eine Erzählung des Schwiegervaters:
Es war in den 60er Jahren in Purkersdorf. Der Schwiegervater ist soeben aus Afrika zurückgekehrt, wo er mehrere Jahre mit der Familie lebte, da trifft er auf der Strasse im helllichten Sonnenschein den Herrn Kickinger.
Sie begrüssen sich und fragen sich, wie es dem Anderen so geht.
Tage später erfährt der Schwiegervater, dass der Herr Kickinger seit Wochen tot ist.....

Geht mir auch so. Ein Freund aus unserem Käferclub erzählte das seine Mutter anfang des Jahres gestorben ist. Ich Könnte aber schwören, das ich das schon länger als ein Jahr weiß. Es gruselt mich selber.

Joa 10.12.2013 00:31

AW: Geschehnisse in der Familie
 
Mich fängt es auch langsam zum Gruseln an!

Brun_hilde 27.07.2014 23:07

AW: Geschehnisse in der Familie
 
Meine Schwiegermutter erzählte, als ihre Lieblingstante starb - sie haben ein Atrium im Haus mit einem Baum - sass wenig später am Baum ein kleiner Kauz, der dann eine Weile dort blieb und immer wiederkehrte. Nach einiger Zeit kam er nicht mehr und nie wieder und auch sonst kein Vogel jemals. Sie ist überzeugt, dass es ihre liebe Tante war.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.

Array
©2000 - 2021 www.SAGEN.at