SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Off Topic und Tratsch (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=4)
-   -   Link zum Laurenzikirchlein ist ungültig (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4164)

Otto 03.09.2013 18:57

Link zum Laurenzikirchlein ist ungültig
 
http://www.sagen.at/texte/sagen/oest...ikirchlein.htm
Habe ich gerade entdeckt.....

SAGEN.at 03.09.2013 21:09

AW: Link zum Laurenzikirchlein ist ungültig
 
Vielen Dank Otto!
Ich werde versuchen, die Datei zu rekonstruieren.

Leider sind bei mehrfachen Serverübersiedelungen in den letzten 13 Jahren einzelne Dateien defekt geworden. Sollte eigentlich nicht vorkommen, kommt aber leider in einzelnen Fällen vor. Für weitere Hinweise bin ich dankbar.

Wolfgang (SAGEN.at)

Otto 03.09.2013 23:05

AW: Link zum Laurenzikirchlein ist ungültig
 
Hier habe ich die Sage um das Kirchlein gefunden:
http://www.neulengbach.gv.at/system/...lonr=217507233


Zitat:

Der Bau soll aus dem 13.Jahrhunderte stammen, und eine
liebliche Sage erzählt über seine Entstehung folgendes: Das Kirchlein sollte zu Ehren des
Hl.Laurentius erbaut werden. als Baugrund wurde ein Platz in dem Dorfe Markersdorf
bestimmt, und die Bauern mußten, der damaligen Zeit gemäß, Robot leisten, nämlich Steine,
Sand und Holz zuführen. Sie luden das Material an dem hiezu gewählten Platze ab. Wie groß
war aber ihr Erstaunen, als sie des anderen Morgens Holz und Steine verschwunden fanden.
Nach längerem Suchen fanden sie alles über der Höhe des Dorfes auf einer Stelle beisammen.
In der Meinung, es habe sich jemand einen Spaß erlaubt und das Material verschleppt, führten
sie dasselbe wieder auf den urpsrünglichen Platz zurück. Am zweiten Morgen derselbe Hergang.
Nun wurde beschlossen, während der Nacht eine Wache bei dem Material zurückzulassen. Man
wählte hinzu einen handfesten Zimmermann, der einen Baum in unmittelbarster Nähe benützte,
um von diesem erhöhten Standpunkte aus den Platz zu überwachen. Doch wer beschreibt das
Erstaunen der Einwohner Markersdorf, als am Morgen darauf nicht nur das Baumaterial,
sondern auch der Baum samt dem Zimmermann von der bestimmten Stelle im Dorfe
verschwunden waren. Man fand das Material und den Zimmermann, wo heute die Kirche steht.
Gleichzeitig erzählte der Zimmermann, daß ihm heute nachts St.Laurentius erschienen sei und
ihm gesagt habe, er wolle nicht eingeengt von den Gebäuden der Menschen, sondern fern von
dem Getriebe der Welt, in Gottes freier Natur wohnen. Alsdann hätten die Engel den Platz für
das Gotteshaus ausgesteckt. Auf das hin eilten von fern und nah die Bewohner herzu, um bei
dem Baue zu helfen, und in unglaublich kurzer Zeit stand das Kirchlein fertig da, denn bei Tage
arbeiteten die Bewohner, während der Nacht aber die himmlischen Geister. Noch jetzt heißt der
Platz in der Nähe des Kirchleins "Engelstall und Engelwiese". So ist das Laurenzikirchlein
entstanden, und wo immer eine Kirche zu Ehren dieses Heiligen erbaut wird, ist man den
Weisungen desselben eingedenk und stellt sie abseits von den Wohnungen der Menschen.

Berit (SAGEN.at) 07.09.2013 20:20

AW: Link zum Laurenzikirchlein ist ungültig
 
Hallo Otto,

worin unterscheidet sich SAGEN.at von anderen Seiten mit ähnlichen Inhalten?

Auf SAGEN.at findet man Originaltexte mit Quellenangabe! Im übrigen scheue ich nicht davor zurück zu behaupten, dass eh die meisten digitalisierten Sagentexte von SAGEN.at kopiert wurden...

Berit


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:08 Uhr.

Array
©2000 - 2021 www.SAGEN.at