SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Volkskunde (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=43)
-   -   Alte Worte (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=2965)

Mystika 07.01.2011 22:49

AW: Alte Worte
 
hi hi hi....ach ja, klöppeln....nein so was Dummes. Aber bei unserer Familie wurde eher gehäckelt und gestrickt und genäht und gewebt und gesponnen als geklöppelt....aber, die Mutter meines Ex klöppelt noch. Entschuldige meinen Versprecher.

Mystika 07.01.2011 23:03

AW: Alte Worte
 
A sauwas Diandl, wenn ein Mädchen hüpsch war. A gstaundans Maunsbüd, wenn er was darstellte....der is jo no grea hinter de Ohrwaschln...ein Jüngling. Schlawiena....mein 3. Mann...

Mystika 07.01.2011 23:04

AW: Alte Worte
 
hübbbbsch mit b.

SAGEN.at 07.01.2011 23:28

AW: Alte Worte
 
Admin: MYSTIKA - ICH FINDE DEINE BEITRÄGE NUR ZUM KOTZEN :kotz:

ICH SPERRE DICH NUN FÜR 1 WOCHE, WIR SIND HIER KEIN KINDERZIRKUS!!!

ICH HABE WAS ANDERES ZU TUN, ALS STÄNDIG BEITRÄGE VON DIR ZU LÖSCHEN!

ICH WILL DAS FORUM VON SAGEN.at NICHT DURCH SOLCHE BEITRÄGE VERKOMMEN LASSEN!

Wolfgang (SAGEN.at)

Rabenweib 07.01.2011 23:32

AW: Alte Worte
 
@elfie: ja, frau mama sagte man in der stadt. die mutter meiner oma war aus wien!
liebe grüße, sonja

stanze 08.01.2011 14:44

AW: Alte Worte
 
Wir sagten zu unserer Oma früher Muuta, also das U betont.
Und zum Opa, Vaata, also das A betont.
Zur unserer Mutter sagten wir Maami, also das A betont.
Zum Vater sagten wir Taati, auch das A betont.

klarad 08.01.2011 17:47

AW: Alte Worte
 
Obwohl ich eine 'Eingeborene' Niederösterreicherin bin, habe ich aus Euren Beiträgen viel Neues gelernt. Auf jeden Fall wurde in St.Pölten der Kaffee nicht 'gessn'. Was aber - sogar von jüngeren Menschen - noch immer zu einem Mädchen gesagt wird, ist: 'das Mensch'. Kennt Ihr das ? Ich finde das zwar ganz grauslich, aber vielleicht meint halt die Volksseele, dass nur Mädchen Menschen sind :-) ?

Elfie 08.01.2011 18:18

AW: Alte Worte
 
Ich glaube, "Kaffee gessn" meinte das ganze Frühstück, ich kann mich an den Ausdruck Frühstück gar nicht erinnern bei den Großeltern, Fruhastuck war später und bei den Eltern. Vielleicht war das mit Mensch ähnlich, ein Dialektwort für Mädchen, es gab ja auch keine Menschen, das waren Leit´. Nur sprichwörtlich: ka Mensch mocht so wos. Stadt-Land war auch ein großer Unterschied.
Der Dialekt drückt sich auch mit verschiedenen Worten aus, denn Mädchen waren auch Dirndln, fällt mir grad ein. Und wenn das erste kam, hieß es: a Dirndal. Beim dritten: scho wieda a Mensch.

Ulrike Berkenhoff 08.01.2011 19:37

AW: Alte Worte
 
Das "Kaffeetrinken" am Nachmittag (möglichst mit Kuchen!) soll typisch
deutsch sein, habe ich mal gehört. Bei uns gab es Frühstück, Mittagessen
und Abendbrot. -Ulrike

LS68 09.01.2011 11:22

AW: Alte Worte
 
Hallo Zusammen,

es gibt auch ein dickes Buch ( denke mal in den 1990 jahren gedruckt )
mit remscheider Platt . Redewendung z.b. : " dem schien die Sonne in den Arsche hinein ----- > für einen Langschläfer.
Alte Worte sind z.B. Brink für Land und Born für Brunnen
Vor drei Jahren war im Fernsehn, das ein Schatzsucher mit hilfe alter Worte dem Niebelungenschatz auf der spur sei.
In Rheinbach bei Wormersdorf liegen die Ortsbezeichnungen : Kaltenborn, im Spesenwalde auf den Hölen und in den Hölen. Er entdeckte den zugang zu einer alten silbermie.
Ich hab die Daten nicht überprüft : am kalten Born soll auf jedenfall der Mord geschehen sein.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:51 Uhr.

Array
©2000 - 2020 www.SAGEN.at