SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   SAGEN.at-Fotosammlungen (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=37)
-   -   SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014 (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4476)

SAGEN.at 17.09.2014 22:55

SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
Das Thema für den SAGEN.at-Themen-Fotowettbewerb September 2014 ist:

Werkzeug

Werkzeug ist ein von Menschenhand geschaffenes oder umgeformtes Arbeitsmittel, um auf Gegenstände einzuwirken.

Die Geschichte des Menschen ist bis in die Gegenwart von seiner Werkzeugnutzung begleitet, dementsprechend groß ist das Spektrum der Möglichkeiten für diesen Fotowettbewerb.

Alle Aspekte zum Thema sind willkommen, wir bitten jedoch Beiträge um den Aspekt der Tötungswerkzeuge im weitesten Sinne nicht zu bringen.

Als Forum zur Europäischen Ethnologie/Volkskunde liegt auch ein Schwerpunkt auf Bildbeschreibung und Erklärung.

Bilder und Beschreibung nun hierher, jeder Leser ist eingeladen mitzumachen!

Die Spielregeln zum Fotowettbewerb finden sich hier.

Wolfgang (SAGEN.at)

Elfie 25.09.2014 12:39

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
1 Anhang/Anhänge
Eine ganz persönliche Werkzeuggeschichte.

Die Geschichte des Werkzeugs ist so alt wie die Geschichte der Menschheit und die besondere Fähigkeit dieser Spezies, ein solches zu gebrauchen, geriet in seiner vermeintlichen Einmaligkeit gehörig ins Wanken, als man feststellen mußte, dass sich Ottern Muscheln auf den Bauch legen, um sie mit Steinen aufzuschlagen, Affen mit zugerichteten Stäbchen Termitenlarven aus dem Bau holen und vieles mehr.
Inzwischen muss beinahe alles einen Motor haben und auf Knopfdruck funktionieren. Vor allem diese Teile sind störanfällig und verfügen über eine begrenzte Lebenszeit. Was nichts ausmacht, gibt es doch immer wieder neue Firmen mit neuen Modellen und noch dazu erstaunlich billig.

Vor einigen Jahrzehnten gab es schon die Firma, deren Doppelnamen jedes Kind kannte und dieser stand auch für Qualität. Ein kräftiges Orange war viele Jahre das Markenzeichen.
Anfang der 1980er Jahre brachten liebe Besucher zur Einweihung des neuerworbenen Gartens eine Heckenschere mit. Gab es doch einen etwa 80 Meter langen „Lebenden Zaun“ und auch sonst jede Menge Gestrüpp.
20 Jahre tat sie ihren Dienst, dann bekam der Schalter, den man zwecks Unfallvermeidung permanent halten mußte, einen Wackler.
Der Gefährte reparierte. Doch die für die Funktion zuständigen Teilchen waren schon gehörig abgenutzt und gerieten bald wieder durcheinander und so wurde ein Kippschalter besorgt, der Einbau aber mit der Frage WOHIN? abgelehnt.
Na, an die Schnur! Das Defekte drinnen raus, die Drähte verbinden, an der Schnur einen Schalter zum ein- und ausschalten.
Nein! Bis man da im Notfall an den Schalter kommt – nein, so einen Pfusch mach ich nicht und so ärgern kannst mich gar nicht, dass ich Elektrofallen baue.

Na gut, dann eine Neue.
Aber die franst. Die Zweigenden sehen aus wie abgebissen, jeder fünfte wird gar nicht erfaßt. Der Vergleich macht sicher: die alte schnitt wie eine Backenzange, die neue wie eine Schere. Und drückt dadurch oft die Zweige raus.
Eine spezielle Haltung ist gefragt – laut Gebrauchsanweisung.
Dabei verliert man aber die Haltung, wenn man es 20 Jahre anders gemacht hat.

Nach zwei rupfenden Gartensaisonen die Erkenntnis: so nicht.
Eine Neue?

Erst mal die alte öffnen. Wie gut, dass man früher Keramiklampen hergestellt hat. Da ist auch noch ein Druckschalter! Der Drücker paßt genau in die Ausnehmung des originalen.
Doch mit Superkleber allein hält das Ding nicht.
Na, dann eben ein kleines Holzstück eingepaßt, das den Schalter fixiert.
Und die neue Gartensaison mit sauberem Heckenschnitt ist gerettet. Übrigens bis heute.

Und nachdem das Bild doch nicht gut auf die sagenhafte Titelseite paßt, sollten noch ganz viele Werkzeug-Fotos hierher!!!


.

Babel 25.09.2014 13:04

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 46099)
... sollten noch ganz viele Werkzeug-Fotos hierher!!!

Für mich, die ich lediglich einen Hammer besitze, mit dem ich mir regelmäßig auf die Finger haue, wenn ich eigentlich einen Nagel in die Wand schlagen wollte, ist das kein geeignetes Wettbewerbsthema ... :(
Zitat:

Zitat von SAGEN.at (Beitrag 46027)
... wir bitten jedoch Beiträge um den Aspekt der Tötungswerkzeuge im weitesten Sinne nicht zu bringen.

... und meine Fliegenklatsche kommt ja auch nicht in Frage. :D

Elfie 25.09.2014 13:49

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
Zitat:

Zitat von Babel (Beitrag 46100)
Für mich, die ich lediglich einen Hammer besitze, mit dem ich mir regelmäßig auf die Finger haue,

Nachdem sich ja Hämmer ziemlich ähneln, wie wärs dann mit einem Foto von der "Blaumeise" :D?

Babel 25.09.2014 13:59

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 46101)
Nachdem sich ja Hämmer ziemlich ähneln ...

... wie wärs dann mit einem Foto von der "Blaumeise" :D?

Wenn es nicht so wäre, würde es mir damit so gehen wie mit den Gerätschaften, die ich in volkskundlichen Museen sehe: Ich weiß nie, wozu sie gedient haben könnten. :confused:

Die kenne ich nur als Vogel, und falls das auch ein Gerät ist, hilft mir nicht mal Google weiter. :rolleyes:

Joa 25.09.2014 16:26

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 46101)
Nachdem sich ja Hämmer ziemlich ähneln, wie wärs dann mit einem Foto von der "Blaumeise" :D?

Zitat:

Zitat von Babel (Beitrag 46102)
Die kenne ich nur als Vogel, und falls das auch ein Gerät ist, hilft mir nicht mal Google weiter. :rolleyes:

Blaumeise / Hämatom

Man nennt das Blaumeise, weil das Hämatom blau wird, wie die Kappe einer Blaumeise und das passiert meist, wenn man sich mit einem Hammer, statt den Nagel zu treffen, auf den Finger oder sonst wohin schlägt! :D

Blaumeise = Blaumasl = Blaumasn

Elfie 25.09.2014 16:27

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
Zitat:

Zitat von Babel (Beitrag 46102)
und falls das auch ein Gerät ist, hilft mir nicht mal Google weiter. :rolleyes:

Kein Gerät, die Folgen davon. So heißt bei uns im Volksmund der blaue Fleck unterm Nagel und nachdem auch das Spektrum der Werkzeugbenützung gefragt ist, passt das ja durchaus ;).

harry 25.09.2014 17:59

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
1 Anhang/Anhänge
Zitat:

Zitat von Babel (Beitrag 46100)
Für mich, die ich lediglich einen Hammer besitze, ...ist das kein geeignetes Wettbewerbsthema ...

Dieser Fehlmeinung muss ich aufs energischste widersprechen! Ein kleiner Blick in die Küchenladen zeigt sogar Werkzeuge, deren Ursprung ebenso alt ist, wie die Menschheit: Schaber,Messer, Klopfer, Flaschenöffner :D und vieles mehr. Neben Neuem, wie dem elektrisch angetriebenen Pürierstab mit Kunststoffgriff findet sich alt hergebrachtes, wie der (unverzichtbare) aus einem Stück Holz bestehende Nudelwalker.

Babel 25.09.2014 18:16

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
@ Joa und Elfie: Danke! Schon wieder was gelernt! :smiley_da Aber ich glaube, ich ziehe den Daumen meist rechtzeitig unter dem Hammer weg, so daß er nicht allzu blau wird – auch in der Unfähigkeit, neben den Nagel zu hauen, kann man eine gewisse wohltuende Routine entwickeln! :stolzbin:

@ Harry: Stimmt, einen Dosenöffner habe ich auch. :D

Joa 25.09.2014 18:35

AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Werkzeug - September 2014
 
Zitat:

Zitat von harry (Beitrag 46108)
Dieser Fehlmeinung muss ich aufs energischste widersprechen! Ein kleiner Blick in die Küchenladen zeigt sogar Werkzeuge, deren Ursprung ebenso alt ist, wie die Menschheit: Schaber,Messer, Klopfer, Flaschenöffner :D und vieles mehr. Neben Neuem, wie dem elektrisch angetriebenen Pürierstab mit Kunststoffgriff findet sich alt hergebrachtes, wie der (unverzichtbare) aus einem Stück Holz bestehende Nudelwalker.

Wenn Babel nur Dosengerichte kauft, wofür einzig ein Dosenöffner reicht, und sie bloß aufwärmt, oder nur auswärts essen geht, braucht sie all dieses Werkzeug nicht! Denk mal darüber nach Harry! :D


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:11 Uhr.

Array
©2000 - 2020 www.SAGEN.at