SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Volkskundliches Ratespiel (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4589)

Joa 01.05.2016 20:16

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Ein Österreicher?

harry 01.05.2016 21:55

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von Joa (Beitrag 56404)
Ein Österreicher?

Jein - Das kommt auf die Betrachtungsweise an. :)

Joa 01.05.2016 22:02

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Na gut, dann noch die folgende Frage: Ostarrichi-Bewohner? :)

harry 01.05.2016 22:56

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Das muss ich leider mit nein beantworten. Die Heimat des Gesuchten liegt im heutigen Italien.

Joa 01.05.2016 23:10

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Im heutigen Italien ja, aber heute ist nicht damals! :D

harry 01.05.2016 23:31

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Da man nicht ganz genau weiß, wann dieser Mann auf die Welt kam, könnte er auch in Böhmen geboren worden sein.
Also diese politischen Überlegungen führen nur unwesentlich weiter (wie meistens politische Betrachtungen :rcain:).

Joa 01.05.2016 23:38

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Also ich sehe das keineswegs als politische Betrachtung sondern als geschichtliche, aber vielleicht liege ich auch ganz falsch und Du meinst einen andern? :)

Das historische Verdienst, also der wissenschaftliche Nachweis, dass Odorico und sein lateinisches Dokument zur österreichischen und nicht zur italienischen Geschichte zu rechnen sind, gebührt dem Wiener Historiker Erich Feigl: Odoricos Geburtshaus befand sich in Portenau, einer alten Stadt in Friaul, die heute Pordenone heißt und als so genannter „mittelalterlicher Streubesitz“ einige hundert Jahre hindurch zweifelsfrei den Babenbergern gehörte. Im Interregnum wanderte sie in den Besitz Ottokars II., fiel nach dessen Niederlage an die Habsburger und ging bereits um 1508 wieder, nun endgültig, an Venedig verloren.
Das genaue Geburtsdatum Odoricos (zwischen 1265 und 1286) ist unbekannt, es könnte aber ins Interregnum beziehungsweise in die Regierungszeit des Przemysliden Ottokar II., König von Böhmen, fallen. Hinzu kommt, dass sich Odorico um 1300 und später sicherlich keinem Staat im modernen Sinn des Wortes, daher auch nicht „Ostarrichi“, somit nicht den Babenbergern respektive den Habsburgern, die nach seiner Rückkehr regierten, sondern einzig Gott und dem Franziskanerorden untertan und zugehörig fühlte. Deshalb werden Odorico und sein Itinerarium der Einfachheit wegen, historisch aber falsch, zur ruhmreicheren italienischen Entdeckergeschichte gerechnet.
Quelle

Babel 02.05.2016 00:01

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von Joa (Beitrag 56410)
... aber vielleicht liege ich auch ganz falsch und Du meinst einen andern? :)

Er meint keinen anderen. Schließlich befindet sich der Reisebericht in der Stiftsbibliothek Klosterneuburg (zusammengebunden mit dem schon erwähnten "Bericht" des John Mandeville), also bei ihm gleich um die Ecke. ;)

harry 02.05.2016 00:14

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
1 Anhang/Anhänge
:die_Welle:
Suuuper - Das war jetzt wirklich gut recherchiert! Genau deshalb habe ich mich um die "Staatsbürgerschaft" Oldoricos herumgedrückt. Hier steht:

"Ich pruder Ulr(ich) von friawl geparn von der gegent di da haisset parttenaw armer prüder ordens han geswarn bei got ..."

Es handelt sich also um den Franziskaner Ulrich von Porenau oder, wie er meistens genannt wird, Odolrico von Pordenone.
Das Buch ist eine Handschrift aus dem Jahr 1425 und die älteste mittelalterliche Übersetzung von Ulrichs Bericht ins Deutsche.

Joa 02.05.2016 08:34

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
1 Anhang/Anhänge
Zitat:

Zitat von harry (Beitrag 56413)
Das war jetzt wirklich gut recherchiert!

Damit kannst Du aber nur Babel gemeint haben, denn nachdem Du "freundlicherweise" die Suchbegriffe geliefert hast, konnte selbst ein auf diesem Gebiet völlig Unbedarfter, aber googeln Wollender, dieses Rätsel lösen! :D

Was habe ich da fotografiert?

Anhang 11173


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:19 Uhr.

Array
©2000 - 2021 www.SAGEN.at