SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Events (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=7)
-   -   KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=3865)

Rabenweib 26.09.2012 11:46

KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Hallo ihr Lieben!

Für die nächste Weihnachts-Aktion im Flüchtlingshaus in Opponitz möchte ich jetzt schon diese Veranstaltung auf die Beine stellen.

Wir sammeln Kekse, Kohle und Kerzen und machen Päckchen draus, die wir persönlich im Flüchtlingshaus Opponitz verteilen.

Für Kekse und Kerzen waren schnell Leute gefunden, nun fehlt noch die KOHLE. Und damit meine ich nicht Kohle zum einheizen, sondern Zaster, Geld, Kröten, Moneten.

Es soll Leute geben die was übrig haben und es Menschen geben können, die (allen Gerüchten zum Trotz) im Monat nur 40 Euros zur Verfügung haben und sich über jeden Euro freuen!

Ich sammle also Geld für Flüchtlingsfamilien. Das Geld wird dann in 5-Euro-Scheine gewechselt und zusammen mit Kekstellern und Kerzen verteilt.

Kontodaten:

Gibt es per PN von mir

VIELEN HERZLICHEN DANK an alle Spender!
Ihr dürft euch gerne hier in den Kommentaren mit eurem gespendeten Betrag verewigen, und anderen damit Mut machen, es auch zu wagen. ;-)

:knuddel:

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.n...11586921_n.jpg
Im letzten Jahr konnten wir unter Anderem der kleinen Minna aus Afghanistan eine Freude machen. Sie hat mittlerweile mit ihrer Mama das Bleiberecht erhalten und lebt jetzt in Wien. Ihr Vater versteckt sich mit ihren zwei älteren Schwestern (6 und 7 Jahre alt) noch immer vor den Taliban und hofft, dass er blad nachkommen kann. Minnas Mama weint jeden Tag weil sie die anderen beiden Kinder so vermisst, sie mag nichts essen und ist krank. Trotz allem hat sie es geschafft. Sie hat die Flucht überlebt, ihr jüngstes Kind retten können und freut sich nun auf eine neue Zukunft in Österreich. Minna war nur eines von 19 Opponitzer Flüchtlingskindern, die im letzten Jahr Weihnachtsgeschenke bekommen haben. Die Weihnachts-Aktion ist deshalb jedes Jahr wieder eine tolle Aufgabe für mich, denn es gibt nichts schöneres, als Menschen eine kleine Freude zu bereiten.

Rabenweib 29.11.2012 16:43

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Am 9. Dezember werden mein Freund Joe aus Wien, Freundin Waltraud und ich um 18 Uhr Abends, während im Flüchtlingshaus das Abendessen stattfindet die Weihnachtsgeschenke vor Ort verteilen.

Ich sammle seit Wochen schon Kerzen, Kekse und Geld, nun hab ich fast alles beisammen, immer wieder brachten mir Leute Kekse, Kerzen oder haben Geld überwiesen und so darf ich voller Freude verkünden, dass wir 2555 Euros zusammen gesammelt haben!

Ich habe mir heute eine Namensliste geholt und weiß nun, dass es exakt 63 Leute sind, die Geschenke bekommen werden, bzw. Geld. So bekommt jeder über 40 Euros! *freu*
Meine Tochter wird uns begleiten und die Aktion fotografieren, danach werde ich für alle regionalen Zeitungen einen Bericht zusammen schreiben.
Ich freu mich schon auf die großen Augen, die die Leute machen werden, sie wissen ja noch nix davon. ;-)
Morgen kommt dann die Margot aus Gresten, die sich bereit erklärt hat, die Verpackungen zu machen, wir werden dann gemeinsam alles hübsch verpacken.

VIELEN DANK AN ALLE die geholfen haben!
DAS wird ein tolles Weihnachten, ein fröhliches MITEINANDER....

Liebe Grüße, Sonja Raabenweib

klarad 29.11.2012 21:53

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Liebe Sonja,

wenn ich - notgedrungen - durch einen Christkindlmarkt spaziere und die Unmengen an punschgetränkten und würstelfressenden Vorweihnachtsmenschen sehe, dann vergeht mir jegliche Weihnachtsfreude.

Drum danke ich Dir nochmals und von ganzem Herzen, dass Du uns den eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes nicht vergessen lässt.
DANKE !!

SAGEN.at 29.11.2012 22:27

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Meine volle Zustimmung zu Klarad's Kommentar! Diesen teile ich vollinhaltlich :smi_klats

Wolfgang (SAGEN.at)

Rabenweib 29.11.2012 22:38

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Bitte, gerne, ich erinnere auch die immer wieder daran, die sich nicht so sehr darüber freuen. *griiiins*
haha

Rabenweib 30.11.2012 19:41

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Hier ein paar Bilder von den heutigen Vorbereitungs-Arbeiten.
Viele Frauen haben Kekse gebacken und vorbei gebracht, andere haben Kerzen verziert und gebracht, eine Frau hat das Verpackungsmaterial gespendet, viele Helferinnen waren im Einsatz.
Heute haben wir drei Stunden damit verbacht, 42 Geldpäckchen zu befüllen und zu beschriften, sowie 19 Keks-Kerzen-Pakete zu basteln.
Dann ist uns das Papier ausgegangen, das heißt ich muss morgen noch was einkaufen und nächste Woche helfen dann zwei andere Frauen nochmal 23 Päckchen zu machen.

https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.n...08547803_n.jpg

https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.n...89153910_n.jpg

https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.n...57204452_n.jpg

https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.n...40191327_n.jpg

https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.n...39850741_n.jpg

42 kleine Geld-Pakete, beschriftet mit den Namen der Familien. Das Verpackungsmaterial hat Margot B. gespendet. Sie hat auch die Summe aufgerundet, damit wir allen Leuten 40 Euros geben können.

Elfie 30.11.2012 19:54

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Großartig, das ist richtiger Advent!

Rabenweib 09.12.2012 19:08

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
5 Anhang/Anhänge
Heute gings an alle regionalen Zeitungen. Hier Bericht und Fotos:


KEKSE KERZEN KOHLE

Für etwa 64 Asylwerber die derzeit im Gasthaus Tatzreiter in Opponitz leben hat die Opponitzer „Schenkraum“-Gründerin Sonja Raab die diesjährige Weihnachts-Aktion „KEKSE, KERZEN, KOHLE“ auf die Beine gestellt und zwei Monate lang via Facebook Geld gesammelt. Insgesamt konnten 2600 Euros gesammelt werden, Freunde aus Deutschland, der Schweiz und Österreich schickten Geld. Auch die Waidhofner FUFU-Partei mit Martin Dowalil spendete 250 Euros. Zugleich organisierte Raab Kekse, die von Frauen aus Haag, Ybbsitz und Oberösterreich gebacken und zu ihr gebracht oder per Post geschickt wurden. Dazu haben noch zwei Frauen aus Amstetten und Wien Kerzen verziert und für alle Asylwerber geschickt. Gemeinsam mit einigen Helfern aus Gresten und Opponitz wurden Kekse, Kerzen und Geld dann an zwei Tagen verpackt, das Verpackungsmaterial wurde von Margot Brandl aus Gresten gespendet. Am 9. Dezember um 14 Uhr war es dann soweit, Joe White Wolf aus Wien, Waltraud Luger aus Ybbsitz und Sonja Raab brachten die Geschenke ins Gasthaus Tatzreiter, wo sich sämtliche Asylwerber im Speisesaal versammelten um ihre Weihnachtsgeschenke in Empfang zu nehmen. Die Freude war groß, an die 16 Kinder wurden zusätzlich Eierbiskotten und Schokolade verteilt, die von Christina Schweighuber aus Opponitz zur Verfügung gestellt wurden. Ein riesiges DANKESCHÖN an alle Beteiligten Helfer und Unterstützer! Raabs Motto: „Wer alles gibt hat nichts zu verlieren“ hat sich somit erfüllt.

Fotos von Sibylle-Jo Kellermair

Rabenweib 10.12.2012 14:20

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Teil 2 der Fotos zur Aktion KEKSE KOHLE KERZEN im Flüchtlingshaus.
Viel Freude damit!

http://www.raabenweib.de/2012/12/10/...-kohle-kerzen/


Sonja

klarad 10.12.2012 20:58

AW: KOHLE für Opponitzer Flüchtlinge
 
Liebe Sonja !
Dein Weihnachten ist Weihnachten, nicht das mit dem notwendigen Schnee ( für den Wintersporthandel, denn Jesus ist ja definitiv nicht im Schnee geboren) und dem notwendigen Umsatz im Handel mit unzähligen Besoffenen vom notwendigen Weihnachtspunch (ist mir noch immer nicht klar, was das grausliche Gesöff mit der Geburt Jesu zu tun hat), sondern Weihnachten der Liebe zum Menschen, das es ja eigentlich sein sollte, oder ?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.

Array
©2000 - 2021 www.SAGEN.at