SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Volkskundliches Ratespiel (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4589)

Babel 12.05.2016 21:27

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 56544)
Es ist mobil mit dieser Zwinge: muss das sein oder gibt es auch fixe Ableger?

Darüber eine Klemme: dient die wirklich zum Kippen des "befüllten" und unsichtbaren Oberteils oder klemmt man da was ein?

Für Kosmetik ist es nicht, aber für Frauen: für gewöhnliche Putz- oder Küchenarbeiten doch sicher nicht.

Nähen?

Normalerweise ist es völlig mobil; die Zwinge dient dazu, daß das Ding da bleibt, wo man es haben will, und keine zweite Hand zum Festhalten braucht, wenn man es "befüllt".

Wie schon gesagt: Mir scheint die Klemme eher überflüssig. Man konnte etwas Dünnes dort einklemmen – z. B. das Material, das man bearbeitete – aber ob das nun besonders nützlich war? :confused: Am besten, du vergißt die Kippvorrichtung. ;)

Nein, es diente schon zu feineren Arbeiten, die frau im Haus verrichtete.

Elfie 12.05.2016 22:29

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von Babel (Beitrag 56545)
Normalerweise ist es völlig mobil; die Zwinge dient dazu, daß das Ding da bleibt, wo man es haben will, und keine zweite Hand zum Festhalten braucht, wenn man es "befüllt".

Der Zweck der Zwinge ist mir klar, mit dieser kann man das Ding aber mal da, mal dort festklemmen, das meinte ich mit mobil ;).
Zitat:

Zitat von Babel (Beitrag 56545)
Nein, es diente schon zu feineren Arbeiten, die frau im Haus verrichtete.

Feiner als nähen?
Das zu Bearbeitende mit der obigen Feder festklemmen: Stoff zum Sticken vielleicht?
Was man aber womit befüllt :nixweiss:

Babel 12.05.2016 23:02

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 56546)
Feiner als nähen?

:o Oh, entschuldige!!! :o Das Wort "Nähen" hatte ich übersehen! :o
Nähen ist richtig! Dazu gibt es Hilfsmittel, für die man wiederum ein Hilfsmittel brauchen kann (damit sie sich nicht verkrümeln und niemanden verletzen ;)).

harry 13.05.2016 00:58

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Ist es eine 'Zwirnindienadeleinfädelhilfe' oder wie das Ding :nixweiss: heißt?

Elfie 13.05.2016 01:16

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von harry (Beitrag 56548)
'Zwirnindienadeleinfädelhilfe'

Jetzt hätt ich mir beinahe die Augen verrenkt :smi_augen - beim Vorsichhersagen wars dann klar :D.

Es wird doch nicht das aufwändigste Nadelkissen seiner Zeit sein :(.

Babel 13.05.2016 01:39

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
1 Anhang/Anhänge
Zitat:

Zitat von harry (Beitrag 56548)
Ist es eine 'Zwirnindienadeleinfädelhilfe' oder wie das Ding :nixweiss: heißt?

Das ist ein wunderbares Wort, aber leider nicht die richtige Lösung. (Üblicherweise heißt es Einfädelhilfe – was man worein fädelt, wird als bekannt vorausgesetzt. :D)

Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 56549)
Es wird doch nicht das aufwändigste Nadelkissen seiner Zeit sein :(.

:die_Welle:

Doch, das ist es! Ich habe es im Esslinger Stadtmuseum fotografiert.

Joa 13.05.2016 09:52

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Die Kippfunktion muss aber einen Sinn haben, sonst hatte man sie nicht angebracht! Vermutlich wird im Maul des Tieres etwas eingeklemmt oder ev. untergebracht, was nicht im Nadelkissen Halt findet!

Babel 13.05.2016 11:11

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von Joa (Beitrag 56553)
Die Kippfunktion muss aber einen Sinn haben, sonst hatte man sie nicht angebracht! Vermutlich wird im Maul des Tieres etwas eingeklemmt oder ev. untergebracht, was nicht im Nadelkissen Halt findet!

Ja, darüber zerbreche ich mir schon den Kopf, seit ich das Ding im Museum gesehen habe. Ich war wirklich eine routinierte Näherin (heute mache ich nur noch Kleinkram – Röcke weiter machen, wenn ich wieder mal zugenommen habe :D etc.), und mir fällt nichts ein, das eine solche Konstruktion rechtfertigt. Natürlich kann man Stoff einklemmen oder gerade nicht benötigte Fäden, aber dafür so ein Aufwand? :nixweiss:

Elfie 13.05.2016 11:23

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Nasowas, bei meiner letzten Sichtung hier bestand Babels Eintrag bloß aus der ersten Hälfte!
Also muss ich ein Rätselbild suchen, kann dauern - wenn inzwischen jemand anderer will...?

Schade, dass es dort keine Beschreibung für das schöne Stück gab. Ich bin mir sehr sicher,dass das Tiermaul zum Einklemmen des Stoffes diente. Wenn man z. B. einen Saum nähen will, soll der Stoff doch etwas gespannt sein. Ihn so Stück um Stück um den Finger zu legen ist mühsam und oft auch schmerzhaft ;).

Ich hab mir das Teil immer mit einer Nadel an der Jean überm Knie festgesteckt :D.

Elfie 13.05.2016 11:32

AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel
 
Zitat:

Zitat von Babel (Beitrag 56556)
Ich war wirklich eine routinierte Näherin (heute mache ich nur noch Kleinkram – Röcke weiter machen, wenn ich wieder mal zugenommen habe :D etc.), und mir fällt nichts ein, das eine solche Konstruktion rechtfertigt. Natürlich kann man Stoff einklemmen oder gerade nicht benötigte Fäden, aber dafür so ein Aufwand? :nixweiss:

Ich denke, mein Computer spürt wirklich den 13. und kämpft mit Verzögerungen, denn 11 Minuten hab ich an meinem letzten Beitrag nicht geschrieben :(.

Wie hast du als routinierte Näherin (die ich nie war) das gemacht mit dem Restlappen da in deinen geschickten Händen :kopfkratz, die Rede ist natürlich vom Handnähen.
Der Aufwand liegt vermutlich an der Entstehungszeit und den Benutzern, eine einfache Bauersfrau hatte so etwas sicher nicht.
In noblen Häusern wurde der einfachste Gebrauchsgegenstand zum Kunstwerk.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:52 Uhr.

Array
©2000 - 2021 www.SAGEN.at