SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=42)
-   -   Fernsprechstelle (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4301)

Joa 20.12.2013 07:31

Fernsprechstelle
 
2 Anhang/Anhänge
Gestern stattete ich anlässlich einer kleinen Wanderung im Semmeringgebiet, der Speckbacherhütte auf dem Kreuzberg einen Besuch ab. Die Hütte ist zwischen 13. Dez. und 5. Februar geschlossen und ich konnte meine sonnige Pause völlig ungestört genießen. Dabei fiel mir ein interessantes Detail an der Hütte auf! Siehe zweites Bild! Das waren noch Zeiten, als man eine Fernsprechstelle in Anspruch nehmen konnte, ohne in die Tasche zu greifen und Handy oder Smartphone zu benutzen! :)

Anhang 7318Anhang 7319

Vor der Speckbacherhütte befindet sich ein kleines Denkmal für Josef Speckbacher. Klick

Babel 31.08.2015 16:28

AW: Fernsprechstelle
 
Zitat:

Zitat von Joa (Beitrag 40710)
... anlässlich einer kleinen Wanderung im Semmeringgebiet ... Das waren noch Zeiten, als man eine Fernsprechstelle in Anspruch nehmen konnte, ohne in die Tasche zu greifen und Handy oder Smartphone zu benutzen! :)

Heute gibt es Handy-Schließfächer, damit man "offline durch die Bergwelt streifen" kann. :smi_blume

Elfie 31.08.2015 16:54

AW: Fernsprechstelle
 
Nur in der Gletscherspalte könnte es sein, dass leise Sehnsucht aufkommt :D

Babel 31.08.2015 16:59

AW: Fernsprechstelle
 
Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 52716)
Nur in der Gletscherspalte könnte es sein, dass leise Sehnsucht aufkommt :D

Da ich mein theoretisch vorhandenes Handy sowieso nie bei mir habe, meide ich Gegenden mit Gletscherspalten. :smiley_da

SAGEN.at 01.09.2015 23:29

AW: Fernsprechstelle
 
Die "Fernsprechstelle" finde ich ein interessantes Dokument zur Tourismusgeschichte!
Ab dem Beginn des 20. Jahrhunderts versuchten in den Alpen Hotels und zum Teil auch Berghütten mit den neuesten Errungenschaften der Technik Gäste zu werben. Von der Dunkelkammer bis zum ersten Schwimmbad sind ja bekannte Dinge.

Ich denke, ganz interessant ist im Tourismus auch die Entwicklung seit den 1970er-Jahren:
Da war der Tennisplatz enorm wichtig, der heute nicht einmal im Ansatz von Interesse ist. In den 1990er-Jahren war ein Golfplatz in der Nähe wichtig, auch das Interesse für Golf scheint heute kaum mehr vorhanden zu sein.

Ich habe den Eindruck, dass derzeit (2015) WLAN (WIFI) und Radfahrmöglichkeiten das Argument im Tourismus in den Alpen sind.

Vielleicht irre ich mich aber auch? Gegenargumente willkommen ;)

Wolfgang (SAGEN.at)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:40 Uhr.

Array
©2000 - 2020 www.SAGEN.at