SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   ERZÄHLEN (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=29)
-   -   Rund um den Kaffee (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=4033)

Joa 09.03.2013 12:40

AW: Rund um den Kaffee
 
3 Anhang/Anhänge
Danke Harry!

Kaffeekultur auf Berghütten, aufgenommen beim Guten Hirten nach einer Begehung der Bärenschützklamm (Stmk) Mitte Juli 2012

Ulrike Berkenhoff 09.03.2013 15:48

AW: Rund um den Kaffee
 
In der Quiz-Show "NRW-Duell" wurde ein Kaffeebier und ein Schokoladenbier
erwähnt! Wie diese wohl schmecken? Es ging dabei ums Kölner
Schokoladenmuseum, dort wurde es kreiert. - Bekömmlichkeit und
Geschmack sind auch zweierlei, liegt wohl an der Röstung und der
Bohnensorte. Ich trinke eher die milden u. magenschonenden Sorten.
Eigentlich ist coffeinfreier Kaffee ja eine" Mogelpackung", ich muß aber
neuerdings an meinen Blutdruck denken. Habe eigentlich immer mindestens
5mal am Tag Kaffee getrunken, ohne Milch und Zucker. Und dabei hatte ich
extrem niedrigen Blutdruck! - Schokolade zum Kaffee , vor allem die dunklen herben
Sorten, ein Genuß. Oder ein Stück Sachertorte! - Ulrike

Joa 09.03.2013 16:39

AW: Rund um den Kaffee
 
Zitat:

Zitat von Ulrike Berkenhoff (Beitrag 34906)
P.S.
www.schokoladenmuseum. de - Ulrike

Habe den Link korrigiert, da war ein Blank zu viel ;)

Schokoladenmuseum

Joa 09.03.2013 16:42

AW: Rund um den Kaffee
 
Zitat:

Zitat von Ulrike Berkenhoff (Beitrag 34905)
Schokolade zum Kaffee

ein Stück halb zergangen auf der Zunge und dann den Kaffee (ungezuckert!) in kleinen Schlucken drüberrinnen lassen, ist schon was Feines :smiley_da

Ulrike Berkenhoff 09.03.2013 17:31

AW: Rund um den Kaffee
 
Da haben wir ja den gleichen Geschmack: Schokolade u. Kaffee! -
Danke für die Korrektur! - Kaffee auf einer Hütte: einfach herrlich. -
Da fällt mir ein, auch die Wasserqualität ist ein Faktor. In manchen
Urlaubsorten schmeckte mir der Kaffee" irgendwie komisch", obwohl
Ferienwohnung u. Sorte mitgebracht, also muß es am Wasser liegen.
Man merkt dies auch beim Zähneputzen (ebenfalls anderer Geschmack). Bin ich besonders "empfindlich"
oder hat hier jemand auch solche Erfahrung gemacht? - Übrigens sangen
wir in Gruppen und Kreisen früher oft den Kaffeekanon vor dem
Kaffeetrinken, ist out, wegen "Türkentrank" und anderem "anstößigen" Wort -
kennt ihr das Lied und wie ist die Meinung? Man fand es lustig und
harmlos. Der Trend zur Wortschatzausmerzung, -änderung,-streichung
treibt ja momentan Blüten, z.B. in der Kinderliteratur. Aber dies ist ein anderes
Thema! So komme ich manchmal vom Hölzchen aufs Stöckchen! Ulrike
Oder vom Hölzken aufs Stöcksken (Sprachgrenze)

Babel 09.03.2013 17:54

AW: Rund um den Kaffee
 
Zitat:

Zitat von Ulrike Berkenhoff (Beitrag 34913)
Kaffeekanon ... ist out, wegen "Türkentrank" und anderem "anstößigen" Wort - kennt ihr das Lied?

Sicher kenne ich das. Aber da sich "Trank mit Migrationshintergrund" nicht in den Rhythmus einfügt und "Muselman" des Reimes wegen auch schlecht ersetzbar ist, müssen wir wohl künftig auf dieses hübsche, 200 Jahre alte Stückchen Kulturgut verzichten.

Joa 09.03.2013 18:03

AW: Rund um den Kaffee
 
Zitat:

Zitat von Ulrike Berkenhoff (Beitrag 34913)
Da haben wir ja den gleichen Geschmack: Schokolade u. Kaffee! -

Danke für die Korrektur!

- Kaffee auf einer Hütte: einfach herrlich. -

Offensichtlich ja :)

aber gerne!

:Fluester: da muss ich leider widersprechen :D Häferlkaffee ist wahrlich nicht Meines. Den lasse ich auf Hütten aus, es sei denn sie haben eine Espressomaschine ;)

Joa 09.03.2013 19:10

AW: Rund um den Kaffee
 
1 Anhang/Anhänge
Nachdem hier dauernd von Kaffee mit Schokolade die Rede ist, konnte ich jetzt trotz rel. später Stunde nicht widerstehen, mir welchen zu vergönnen :D

Babel 09.03.2013 20:27

AW: Rund um den Kaffee
 
Ich habe mit Ehrfurcht zur Kenntnis genommen, daß die Wiener Kaffeehauskultur seit 2011 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO gehört. Auch weniger ehrfurchtgebietende Spielarten wie Tchibo und Häferlkaffee auf der Hütte wurden hier schon gewürdigt. Eine weitere sollte aber nicht vergessen werden: Der Bürokaffee. Da meine Bürozeit vorbei ist und ich sie nicht mehr fotografisch dokumentieren kann, stelle ich hier eine verbale Würdigung ein, eine Gemeinschaftsdichtung unter Kollegen während einer ausgedehnteren Kaffeepause:


Ode auf den Bürokaffee
(In memoriam Friedrich Hölderlin)

Still und lieblich beglänzt lagert in friedevoller
Ruh des hellbraunen Kaffees wärmeduftendes Quantum,
Eingedämmt und gehegt
Von der runden gehenkelten Schale.

Milde Blasen aus Luft, zärtlich vereint zu engen
Kolonien am Rand, spiegeln die Sonne, selber
Sonnengleich und gewölbt,
Jede klar und vollendet in sich.

Jedes Heben zum Trunk wirkt einen Wellenschlag.
In dem grausamen Sog senkt sein Spiegel sich tiefer,
Blasse Schlieren durchziehen
Für Sekunden die weihvolle Glätte.

Kühler wird er, und schon trocknen am Rand die Spuren
Des gelabeten Munds. Mählich sterben die sonnigen
Luftgemeinschaften aus,
Und der Grund des Gefäßes wird sichtbar.

Kaffee, holdes Getränk in der plastiknen Tasse!
Wieviel Stunden der Fron hast du nicht schon versüßt mir
Dadurch, daß ich dich trank,
Dadurch, daß ich dir Oden dichtete!

Babel 09.03.2013 22:28

AW: Rund um den Kaffee
 
1 Anhang/Anhänge
Kaffeekultur in der Nachkriegszeit (in Kartenformat auf dünnen Karton gedruckt):


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.

Array
©2000 - 2020 www.SAGEN.at