SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Off Topic und Tratsch (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=4)
-   -   Das Wildschwein in der Bank (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=3803)

SAGEN.at 10.07.2012 22:54

Das Wildschwein in der Bank
 
In Niederösterreich wird von einem Wildschwein berichtet, das mitten in der Nacht in eine Bankfiliale eingedrungen ist, von allen Alarmanlagen völlig unbemerkt...

„Am Donnerstag dem 21. Juni um 3.05 Uhr ist das Wildschwein bei uns in die Bank reingekommen, hat es geschafft die verschlossene Schiebetür aufzudrücken, hat vier Runden im Foyer gedreht, sich alle Automaten angeschaut und ist dann wieder schnurstracks aus der Bank hinausgelaufen“, sagt Bankstellenleiter Josef Fux gegenüber noe.ORF.at.

Eine Reinigungskraft habe entdeckt, dass die Tür sehr verschmiert sei und den Schluss gezogen, dass jemand in der Bankfiliale gewesen sein muss, sagt Fux. Auf den Bildern der Überwachungskamera, habe man schließlich den nächtlichen Besucher überführt und nicht schlecht gestaunt.

Das Wildschwein hat geschafft, was kein Mensch schafft“. Es habe die Türe so aufgedrückt, dass sie aufgeht, obwohl sie versperrt war. Die Türe wurde aber weder beim Hineingehen, noch beim Hinausgehen beschädigt. „Es ist nichts passiert“ sagt Fux, „wie es das Wildschwein geschafft hat, ist Technikern und mir aber ein Rätsel“.

„Das Wildschwein ist um 3.05 Uhr gekommen und hat uns um 3.07 Uhr wieder verlassen, nachdem es scheinbar kein Geld bekommen hat“, so der Bankstellenleiter, der den Besuch des ungewohnten Gastes auch Tage danach noch aufgeregt schildert.

Quelle und sehenswerte Fotos: Niederösterreich-ORF.at, 10. Juli 2012

Wolfgang (SAGEN.at)

Elfie 10.07.2012 23:15

AW: Das Wildschwein in der Bank
 
Ja, hab ich auch gelesen und mich zerkugelt :D.
Kannst du dir das technisch vorstellen? Ich weiß ja nicht, wie diese Schlösser funktionieren, aber wenn da unten ein Spalt war, wie das bei Glastüren oft der Fall ist, hat das Schwein vermutlich mit dem Rüssel, also der schmalen Scheibe oben, reinkönnen und sie hochgehoben, damit hat der Sicherheitsmechanismus nicht gerechnet :smi_tanzt. Zu geht sie ja von selber und versperrt wird sie dann nicht mehr gewesen sein. Bin schon gespannt, was sie feststellen. Für die Alarmanlage wird sie zu klein (niedrig) gewesen sein.
In Zukunft werden die Bankräuber mit dressierten Wildschweinen in die Bank robben :).

SAGEN.at 10.07.2012 23:56

AW: Das Wildschwein in der Bank
 
Nach meiner Einschätzung dürfte es sich um eine Glasschiebetüre gehandelt haben, die - wenn unten der Riegel nicht verschlossen ist - normalerweise ja relativ leicht aufzudrücken sind. Viele größere Geschäfte, die im Gegensatz zu einer Bank auch halbwegs wertvolle Sachen haben, lassen dafür ja auch um Mitternacht vom Nachtwächter ein zusätzliches Gitter runter.

Bei einer Bank ist es aus meiner Sicht höchst fraglich, was man dort im Einbruchsfalle überhaupt stehlen könnte? Etwa ein paar Kilo Altpapier das für fragwürdige Kredite (für die man das doppelte zurückzahlen muss) wirbt, oder ein paar dumme Kugelschreiber mit dem Logo der Bank? Eine Schreibmaschine aus dem vorigen Jahrhundert?

Da gibt es (auch für klügere Wildschweine) bessere und interessantere Ziele ;)

Wolfgang (SAGEN.at)

Elfie 11.07.2012 00:14

AW: Das Wildschwein in der Bank
 
Auch wieder wahr: wenn keine Angestellten da sind die man mit der Pistole zum Safe dirigieren kann...
Jedenfalls können die jetzt zu Recht sagen: hier findet keine Sau was.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:30 Uhr.

Array
©2000 - 2020 www.SAGEN.at