SAGEN.at  FORUM

SAGEN.at FORUM (http://www.sagen.at/forum/index.php)
-   Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr? (http://www.sagen.at/forum/forumdisplay.php?f=25)
-   -   Trachtenboom und Dirndlkleid (http://www.sagen.at/forum/showthread.php?t=2973)

Rabenweib 07.01.2011 20:36

Trachtenboom und Dirndlkleid
 
4 Anhang/Anhänge
So, ich habs getan.
Zum ersten Mal in meinem Leben hab ich mir ein echtes Dirndl gekauft.
Man kann schon einige Hunderter rechnen, wenn man sich sowas kauft, schließlich braucht man Schuhe dazu und eine Bluse drunter und eine Schürze gehört dazu, und dann soll ja auch noch der Mann dazupassen mit ana "Krochleder`n". *schmunzel*

Ich wollte auf keinen Fall so ein modernes Dirndl, wie die Stars im Fernsehen sie tragen beim Oktoberfest. Nix mit Klimbim und gerafft und grelle Farben.
Es sollte ganz schlicht sein, traditionell, mit einer einfachen Bluse drunter und in dunkleren Farben.
Ich fuhr also zum "Loden Landl" nach Hollenstein und hab mich dort durch einige Dirndlkleider durchprobiert.

http://www.lodenlandl.at/Index1024.htm


Zuerst war ich schon überrascht, dass es in meiner Größe (50-52) soooo viel Auswahl gab!
Die zweite Überraschung war, dass ein "stinknormales" Dirndl relativ günstig ist, im Vergleich zu den teuren modernen, oder den Themendirndln (Eisenstrassentracht, Mostvierteltracht, usw...)
Ich habe für meines mit einer zweiten Schürze und Bluse insgesamt 280 Euros bezahlt.

Nun hab ich also ein stinknormales Dirndl.
Und ich habe festgestellt, dass sich daran die Geister scheiden. Den einen gefällts, die anderen finden es furchtbar.
Mein Mann sagt ich schau aus wie eine Bäuerinn. Ihm gefällts nicht.
Aber ich muss sagen, es ist sehr gemütlich ich fühle mich wohl darin und ich finde es passt zu mir.
Ich trage es heute schon den ganzen Tag. :-)

Kann ich also nur empfehlen!

Liebe Grüße, Sonja

Ulrike Berkenhoff 07.01.2011 21:43

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Liebe "Rabenfrau " Sonja, ich finde dich richtig "fesch "!
Habe auch früher "Trachtenlook" getragen, viele weiße Baumwollblusen mit
Spitze (Bügelarbeit!) zu "Trachtenröcken". Einen ganz feinen Rock habe ich
mal in Oberstdorf gekauft, mein Traum war immer ein "Abenddirndl".
Inzwischen habe ich auch einige Größen zugelegt, aber ein Dirndl steht jeder
Frau in jeder Größe. Bei uns ist es natürlich nicht so üblich. Schön finde ich
die echten Trachten eines Ortes, z.B. ganz besonders ist die der jungen
Mädchen in St. Ulrich/Grödnertal. Vielleicht hat Wolfgang Fotos? - Viele
Grüße von Ulrike

Elfie 07.01.2011 22:41

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Mei, das sind ja diese klassischen schillernden Schürzenstoffe!! Und das Gezogene da oben heißt das nicht irgendwas mit smoke?? Ich glaube da war mal was in "Handarbeiten".

Mystika 07.01.2011 22:56

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Meine Mutter nähte uns, als wir Kinder waren immer Dirndlkleider selbst...Ja, das hat die Gesellschaft gefreut. Mich weniger, wegen den weißen Strupfhosen, die nach 2 Minuter kaputt waren am Knie.

Doch ich bewundere dafür heute noch meine Mama, daß sie sich diese Arbeit für uns Gschroppn angetan hat.

Amen

Rabenweib 07.01.2011 23:36

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Meine Oma hat früher auch Dirndlkleider für sich selbst genäht, immer in ganz dunklen Stoffen, wahrscheinlich weil die "Besseren" (die Frauen der schwarzen Grafen) alle immer sehr dunkel gekleidet waren.
Ja, es gibt da sehr schöne Trachten, mir gefällt die Steirer Tracht und die Ausseer Tracht, aber die sind für mich nicht erschwinglich.

Die schillernden Stoffe für die Schürzen find ich wunderschön. Und ja "gesmokt" hat man da gesagt zu den gezogenen Stoffen...

@Elfie: Hast du ein Wachauer Dirndl?

Alles Liebe, Sonja

Elfie 07.01.2011 23:51

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Nein, ich hab kein Dirndl. Gefallen haben sie mir immer, aber an anderen. Ich hatte eines (kein Wachauer), so mit 17, sogar geschneidert, aber ich hab mich nicht wohl gefühlt. Mir passt kein Kleid.

SAGEN.at 07.01.2011 23:58

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Wenn mir als Mann kurz mitzureden gestattet ist:
Ich habe mir vor ein paar Monaten erstmals auch eine Tracht gekauft - und: sieht auch nach Ansicht Dritter ganz toll aus :sensationell:
Ergibt eine ganz orginelle Mischung in meinem Kleiderkasten: von ein paar recht rockigen Lederjacken, über diverse Jeansjacken und Wanderjacken bis zu einer ersten Tracht. :smi_tanzt

Wolfgang (SAGEN.at)

Elfie 08.01.2011 09:54

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Lederhosen hätt ich wahrscheinlich schon getragen, aber das war zu meiner Zeit nicht wirklich der Trend :D

stanze 08.01.2011 14:52

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
Zitat:

Zitat von Elfie (Beitrag 19769)
Lederhosen hätt ich wahrscheinlich schon getragen, aber das war zu meiner Zeit nicht wirklich der Trend :D

Darf ich fragen welche Zeit das war?

Elfie 08.01.2011 16:33

AW: Trachtenboom und Dirndlkleid
 
also mein Dirndl hatte ich mit 17 ungefähr, so genau weiß ich es nicht mehr. Und wie Sonja schon sagte, die klassischen waren die dunklen, schweren Stoffe. Meine Mutter hatte ein helles, kariertes, ganz einfach gemacht und es hat ihr herrlich gepasst. Ein paar ..naja, Dorffrauen meinten: die Alte zieht sich jung an ( meine Mutter war da Ende 30) und die Junge alt.
Soweit die dörfliche Kleiderkunde. Wann das war? Mitte 60er Jahre.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:08 Uhr.

Array
©2000 - 2020 www.SAGEN.at