SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Wo der Wolf den Gänsen predigt

   
  WO DER WOLF DEN GÄNSEN PREDIGT -
HISTORISCHE STÄTTEN UND ZEICHEN, SAGENFIGUREN UND SINNBILDER IN WIEN

von Dr. Franz Gall

Dieser Text wurde von der

ERSTE BANK

freundlicherweise für SAGEN.at zur Verfügung gestellt.
Text und Bilder sind urheberrechtlich geschützt!
© Erste Bank.

Eine Gedenkstätte in Wien, die kaum in einem Fremdenführer erwähnt wird und doch Berühmtheit erlangt hat, ist von ganz besonderer Art. Sie steht in einem kleinen Vorgarten zum staatlichen Bildhaueratelier hinter dem Rotundengelände und trägt keine Hinweistafel. Es ist die Parkbank, auf der Rainer Maria Rilke, Anton Wildgans, Stefan Zweig, Hermann Bahr, Arthur Schnitzler, Karl Schönherr, Gerhart Hauptmann, Gustav Klimt und viele andere Berühmtheiten unseres Jahrhunderts gerastet haben...


Zum Geleit

Man braucht nicht ins Museum zu gehen, um an berühmte Menschen oder an große Ereignisse erinnert zu werden. Denn Geschichte läßt sich auch an unscheinbaren Dingen erleben. Nicht selten begegnet sie uns in der Straße, durch die wir gerade gehen. Oder sie lebt weiter in der Inschrift an einem alten Gebäude. Was hat wohl den stolzen Besitzer bewogen, seinem Haus den ungewöhnlichen Namen "Wo der Wolf den Gänsen predigt" zu geben? Oder warum steht ein steinerner Löwe vor dem Südbahnhof? Und woher kommt es, daß man heute noch vom "angemalten Türken" spricht, wo doch keiner mehr zu sehen ist?

Solche Fragen versucht dieses Büchlein zu beantworten. Es will auch noch aufmerksam machen auf einige heitere und manche traurige Begebenheiten, die irgendwo in der Stadt ihre Spuren hinterlassen haben. Spuren, die man heute nicht mehr zu lesen versteht und die man deshalb erklären soll.

Viel Vergnügen beim Aufspüren der Vergangenheit
wünscht die
ERSTE ÖSTERREICHISCHE SPAR-CASSE


Historische Stätten und Denkmäler
Hauszeichen und Geschäftsschilder
Sagenfiguren und Sinnbilder